News

Kennametal Extrude Hone baut in Holzgünz

12.04.2013

Mit einem feierlichen Spatenstich am 9. April hat Kennametal Extrude Hone, eine Tochtergesellschaft der Kennametal Inc., den Baubeginn des neuen Firmengebäudes gestartet. Am neuen Firmensitz in Holzgünz wird die Kennametal Extrude Hone ihre beiden bisherigen Standorte in Erkheim und Babenhausen zusammenlegen.

Jim Kohosek (im Bild 4. von links), Vice President Kennametal Inc., war extra aus den USA angereist, um den ersten Aushub vorzunehmen. Desweiteren waren (im Bild von links nach rechts) Paul Nagler, Bügermeister Holzgünz; Bernd Fischer, Vorstand Sparkasse; Urs Hirsiger, Managing Director Kennametal; Michael Vollmer; LHI Leasing; Thomas Unglehrt, Bauunternehmen Unglehrt; Jörg Steinbrink, Architekt; sowie Axel Riese, Baumanagement; beim Spatenstich mit vor Ort.

Es werden 120 Mitarbeiter in den Bereichen Produktion, Advanced Engineering & Design sowie Verwaltung und Vertrieb am neuen Standort beschäftigt sein.

“Mit diesem Spatenstich wird nun ein langfristig geplantes Projekt zur Erweiterung unserer Kapazitäten und der Vereinigung zweier nahegelegener Standorte unter einem Dach umgesetzt. An diesem neuen Standort wird modernste Maschinentechnologie eingesetzt und eine fortschrittliche Konstruktions- und Entwicklungsabteilung angesiedelt. Ein höchst innovativer Fertigungsbereich wird mit einem energieeffizienten Verwaltungsgebäude kombiniert“, so Urs Hirsiger, Managing Director Kennametal Extrude Hone. „Auch möchten wir den lokalen Behörden und Ämtern für ihre Unterstützung bei diesem Projekt danken“, fügte Urs Hirsiger hinzu.

Am neuen Standort in Holzgünz sind zahlreiche Bereiche wie Produktion, Konstruktion und Montage, Lager, Forschung & Entwicklung, Verwaltung, Kundenauftragsfertigung (job shop) und modernste Schauräume unter einem Dach vereint. Hierdurch wird ein verbesserter kontinuierlicher und integrierter Materialfluss innerhalb der Produktionsprozesse gewährleistet. Mit diesem neuen Standort wird das Wachstum von Kennametal Extrude Hone in Europa vorangetrieben, so dass die weltweiten Kunden umso effizienter und schneller unterstützt und beliefert werden können.


mehr News

Illustration

Meusburger: Gleitführungsbuchse für den wartungsfreien Betrieb

05.08.2015

Ab sofort bei Meusburger erhältlich ist die Gleitführungsbuchse E 5152. Diese ist im Vergleich mit herkömmlichen Gleitführungsbuchsen besonders für höhere Hubzahlen geeignet und wird in das Werkzeug eingeklebt. Durch die spiralförmige Klebenut wird der Klebstoff perfekt in der Buchse verteilt. Das Öl und der Festschmierstoff in der Sinterschicht der Gleitführungsbuchse ermöglichen deren wartungsfreien Betrieb. Durch [...]


Illustration

Hurco baut internationale Marktposition aus

05.08.2015

Seine international ausgerichtete Firmenstrategie setzt Hurco Companies mit dem Kauf zweier Größen aus der Branche konsequent fort: Milltronics CNC Machines aus Nordamerika und Takumi Machinery aus Taiwan. Hurco hat seinen Sitz in Indianapolis, USA; das deutsche Tochterunternehmen Hurco GmbH Deutschland firmiert in Pliening bei München. Der Konzern gilt als weltweit führend in der Entwicklung und [...]


Illustration

Insolvenzverwalter veräußert Monforts erfolgreich an Investor

04.08.2015

Das Mönchengladbacher Traditionsunternehmen A. Monforts Werkzeugmaschinen GmbH bleibt weitgehend erhalten. Die Anderson Industrial Corporation und der Insolvenzverwalter von Monforts, Rechtsanwalt Emil Rinckens, haben nach langen Verhandlungen einen Kaufvertrag abgeschlossen. Dieser sichert den Fortbestand des Unternehmens. Voraussichtlich noch im August 2015 werden alle materiellen und immateriellen Vermögenswerte des insolventen Werkzeugmaschinen-Herstellers auf den Erwerber übertragen. „Wir freuen [...]


Illustration

Deutscher Werkzeugmaschinenindustrie: Ausgeglichene Halbjahresbilanz

03.08.2015

Im zweiten Quartal 2015 stieg der Auftragseingang der deutschen Werkzeugmaschinenindustrie im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 10 Prozent. Die Inlandsbestellungen lagen mit 3 Prozent im Plus, die Auslandsnachfrage stieg um 14 Prozent. Dazu trugen der Euro-Raum mit 6 Prozent Zuwachs und die Nicht-Euro-Länder mit 16 Prozent höheren Orders bei. Im ersten Halbjahr 2015 stagnierte der Auftragseingang [...]


Illustration

VDMA Baden-Württemberg: Auftragseingang im Juni 2015

31.07.2015

Der Auftragseingang im baden-württembergischen Maschinenbau hellt sich zur Jahresmitte hin weiter auf und lag im Juni um 9 Prozent höher als im Vorjahr. Sowohl die Inlandsnachfrage (+ 9 Prozent) als auch die Auslandsnachfrage (+8 Prozent) zogen deutlich an, teilte der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau in Baden-Württemberg am Donnerstag in Stuttgart mit. „Die Maschinenbaukonjunktur in [...]