Aktuelle Ausgabe

fertigung Titelseite 1-2 / 2019

Jetzt abonnieren

Zum Heftarchiv (für Abonnenten)

fertigung Ausgabe 1-2/2019

Editorial von Jürgen Gutmayr, verantw. Redakteur fertigung

Das Jahr 2018 war für fast alle Branchen fast schon ein Mega-Jahr. Rekordumsätze und volle Auftragsbücher brachten viele Unternehmen oftmals bis an die Leistungsgrenzen, wie die Redaktion fertigung auch bei ihren Vor-Ort-Reportagen feststellen musste. Diese Situation spiegelte sich auch auf dem Branchenevent des Jahres – der Messe AMB 2018 – wider. Ein nie da gewesener Andrang, volle Hallen und mehr als zufriedene Aussteller wohin man blickte. Den traditionellen Auftakt unserer ersten Ausgabe im neuen Jahr macht der Branchenreport mit dem Konjunkturbarometer.

Gelbe Flagge für den Wirtschaftsmotor lautet der Titel des Beitrags zur allgemeinen Wirtschaftslage auf Seite 6. Chefredakteur Richard Pergler hat einmal mehr die aktuellen Konjunkturdaten bei einigen ausgewählten Unternehmen und Verbänden eingeholt. Sein Fazit: Ganz so wie in den vergangenen Jahren wird die wirtschaftliche Lage wohl nicht in den Himmel wachsen. Trotzdem: Nachfrage und Auftragslage suggerieren weiter eine konjunkturelle Entwicklung auf hohem Niveau für das Jahr 2019.

Im Schwerpunkt ab Seite 14 dreht sich alles rund ums Thema Komplettbearbeitung. In der Titelstory Perfektes Zusammenspiel auf Seite 18 erfahren Sie, liebe Leser, wie die Schweizer Rollstar AG bei der Fertigung von Getriebekomponenten mit einem ausgeklügelten Spannkonzept von Schunk ihre Rüstzeiten minimiert – und das mit einer Lösung, die auf Anhieb zu 100 Prozent funktioniert.

In unserem Messespezial zu den Turning Days 2019 ab Seite 64 haben wir auf 15 Seiten einige ausgewählte Neuheiten zusammengefasst und auf den Punkt gebracht. Bitte beachten Sie dazu auch das beiliegende Booklet des Team Zukunft, das sich zusammen mit der Paul Horn GmbH und DMG Mori AG auf der Messe in Friedrichshafen präsentiert.

 

"Wenn auch der Wirtschaftsmotor noch nicht auf voller Drehzahl läuft – 2019 wird sicherlich wieder ein erfolgreiches Jahr."
Jürgen Gutmayr