Ruf Formica.

Ruf Formica: Dank Rollen mobil und sehr kompakt. (Bild: Ruf)

Die Brikettieranlagen der Ruf Maschinenbau sind bekannt für hohe Qualität und erreichen materialabhängige Durchsatzleistungen von bis zu 5.000 kg/h. Bei der Formica bleibt die hohe Qualität, die Durchsätze sind aber deutlich kleiner.

Sie liegen abhängig von der Spanqualität bei durchschnittlich 50 bis 70 kg/h für Stahl (maximal 100 kg/h) und 20 bis 30 kg/h für Aluminium (maximal 40 kg/h). Gering sind zudem die Abmaße mit einer Länge von 1,3 Meter, Breite 80 Zentimeter und einer Höhe von 90 Zentimeter, bei einem Gesamtgewicht von 650 Kilogramm.

Mit diesen Eigenschaften eignet sich die Formica für jeden metallbearbeitenden Betrieb, der auch nur geringe Spänemengen von rund 1 bis 2 Tonnen im Monat produziert, aber ein Problem mit dem Handling der Späne hat. Mit Rollen ausgestattet, kann sie zentral aufgestellt oder vor allem direkt an den Späneaustrag einzelner Werkzeugmaschinen angebunden werden.

So macht sie einen mannlosen 24/7-Betrieb möglich. Damit werden auch „Geisterschichten“ ermöglicht: teure Bearbeitungszentren können nachts oder auch am Wochenende ohne Bediener produzieren, die entstehenden voluminösen Späne werden automatisch zu kompakten Briketts verdichtet, Spänebehälter können nicht überlaufen. Die Anlage verarbeitet nasse wie trockene Späne mit bis zu 50 Millimeter Länge. Einzelne längere Späne stellen kein Problem dar. Primär für Aluminium und Stahl ausgelegt, brikettiert die Formica auch andere Materialien wie Edelstähle.

Generell sind jedoch Tests im Ruf-Technikum zu empfehlen. Hier lässt sich dann auch der kundenspezifisch erreichbare Durchsatz ermitteln. Mit energieeffizientem 2,2-kW-Motor ausgestattet, erreicht die neue Ruf-Anlage eine spezifischen Pressdruck von 1.300 kg/cm2.

So produziert sie feste Briketts und erreicht Volumenreduzierungen von 1:10 bis zu 1:15 bei Aluminiumspänen und 1:5 bis 1:10 bei Stahlspänen. Im Spänesatz enthaltene Flüssigkeiten trennt die Maschine beim Pressvorgang ab, fängt sie in einer Auffangwanne auf und befördert sie mit der integrierten Kühlschmierstoffpumpe ab.

Quelle: Ruf Maschinenbau GmbH & Co. KG

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?