Die Preisindices der ausgewählten Stahlprodukte zeigen eine leicht fallende Tendenz zum Vormonat. Insbesondere Formstahl weist ein Minus von 2 Prozent gegenüber dem Januar aus.

Die Preisindices der ausgewählten Stahlprodukte zeigen eine leicht fallende Tendenz zum Vormonat. Insbesondere Formstahl weist ein Minus von 2 Prozent gegenüber dem Januar aus.

Deutlich spürbar ist bundesweit der Mangel an Altschrott, und zwar sowohl an leichtem als auch schwerem Material. Vermehrt berichtete der Handel darüber hinaus von einem sinkenden Neuschrottentfall insbesondere im Maschinenbausektor. Bei einigen Gießereien hat sich die Auftragslage etwas entspannt. Vor allem Gießereien, die für Windkraftanlagen und die Automobilindustrie produzieren, hatten laut Informationen aus Handelskreisen einen höheren Bedarf als im Vormonat. Die Preise von Abnehmern ohne Preisbindung waren weitgehend unverändert, wobei diejenigen, die früh abgeschlossen haben, günstiger als im Vormonat einkaufen konnten. Das weggebrochene Russlandgeschäft hinterlässt bei immer mehr Gießereien, aber auch Maschinenbauern seine tiefen Spuren.

Das aktuelle Marktbild lässt kaum einen Freiraum für ernstzunehmende Gedankenspiele hinsichtlich der weiteren Entwicklung zu.

www.bvse.de