Die Preisindices der ausgewählten Stahlprodukte zeigen sich zur Zeit stabil. Da sie direkt an die Schrottpreise gekoppelt sind, ist in den kommenden Monaten kaum mit Veränderungen zu rechnen.


Die Preisindices der ausgewählten Stahlprodukte zeigen sich zur Zeit stabil. Da sie direkt an die Schrottpreise gekoppelt sind, ist in den kommenden Monaten kaum mit Veränderungen zu rechnen.

Während die Automobilindustrie positiv in die Zukunft blickt, wartet der Maschinenbau auf Aufträge Dennoch geht Eurofer, die europäische Vereinigung der Stahlwerke, für das dritte Quartal 2014 und für das kommende Jahr von einem ansteigenden Stahlverbrauch aus Wenn jedoch die erhöhte Nachfrage von erhöhten Importen absorbiert wird, bleiben die Margen unter Druck und auch die Schrottpreise werden keine davon losgelöste Entwicklung nehmen

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?