CBN-Vollkopffräser von Gesau Werkzeuge

Bei der Schlichtbearbeitung oder beim Hochgeschwindigkeitsfräsen von gehärteten Werkzeugstählen (> HRC 60) und anderen schwer zerspanbaren Werkstoffen kommen konventionelle VHM-Fräser schnell an ihre Grenzen.
CBN (Cubisches Bornitrid) ist nach dem Diamant der zweithärteste Werkstoff auf der Welt.

Sehr harte Materialien lassen sich dadurch prozesssicher und mit hoher Oberflächengüte produktiver bearbeiten. Werkzeuge aus CBN gewährleisten längere Standzeiten und Zeiten für Umrüstprozesse werden reduziert. Dies führt zu einer Senkung der Kosten pro Bauteil insgesamt.

Das Werkzeug besteht aus einem Voll-CBN-Schneidteil, welcher auf einen für maximale Stabilität und Genauigkeit angepassten VHM-Schaft gefügt ist.

Die gestaltbaren Baumaß unterscheiden sich durch folgende Vorteile gegenüber bestehenden modularen oder gefügten Plattenwerkzeugen:

  •  höhere Produktivität aufgrund größerer Schneidenanzahl
  • bessere Bearbeitungsgenauigkeit
  • variable Schneidteil-und Makrogeometrie
  • Schneidendurchmesser 0,3-20mm realisierbar

Der massive CBN-Schneidenteil erlaubt je nach Verwendungszweck vielfältige Konstruktionen, wie z.B. Torus- und Kugelkopffräser.

Es hat sich gezeigt, dass CBN ein zukunftsträchtiger Werkstoff ist – wirtschaftlich, kostensparend, höchst präzise, eben eine Werkzeuggeneration für „harte Fälle“.

Kontakt: Gesau Werkzeuge Fabrikations- und Service GmbH, www.gesau-werkzeuge.de
AMB Halle 1, Stand I 35