FFG Compact 5A

Zur AMB Stuttgart 2016 stellt FFG ihr neues Bearbeitungszentrum Compact 5A vor. - Bild: FFG

Die Maschine mit den Verfahrwegen X 1.150 mm, Y 570 mm und Z 800 mm verfügt über einen verfahrbaren Tisch, Eilgänge von 40 m/min in allen Linearachsen und Beschleunigungen bis zu 3,5 m/s². Das Zentrum ist mit einem im Tisch versenkten NC-Rundtisch (Ø 550 mm) ausgerüstet. Weiterhin besitzt die Compact 5A einen Schwenkkopf (B-Achse) mit einem Schwenkbereich von ± 110 Grad. Die verwindungssteife und optimal dämpfende Struktur der Maschine besteht aus Gusseisen. Beide Drehachsen werden durch Torque-Motoren angetrieben, die für maximale Dynamik und Kraft sorgen.

Höchste Ansprüche an die mechanische Bearbeitung sowie die Auswahl der Komponenten, kombiniert mit sorgfältiger Montage ergeben eine exzellente Performance in Bezug auf Produktivität und Genauigkeit.

Die Sigma-Motorspindel aus Eigenproduktion verfügt über ein maximales Drehmoment von bis zu 180 Nm und eine maximale Leistung von 33 kW bei einer Drehzahl von bis zu 12.000 U/min. Zusätzlich ist eine Variante mit 18.000 U/min verfügbar.

Das Werkzeugmagazin ist strukturell von den Maschinenbewegungen getrennt. Gemeinsam mit der Sigma-eigenen, patentierten Soft- und Hardware “Sigma Tool Check” ermöglicht dies jederzeit hauptzeitparallel, dass die Werkzeuge in der Kette ohne Unterbrechung vom Bearbeitungszyklus einfach und sicher geprüft und gewechselt werden können. Die Einsatzbereiche sind u.a. im Werkzeug-, Formen-, Prototypenbau, allgemeinen Maschinenbau, Medizintechnik und Präzisionsmechanik.

Kontakt: FFG Werke GmbH, www.ffgeurope.com
AMB Halle 5 Stand A11