Alle Gravotech Innovationen im Bereich der dauerhaften Beschriftung und Rückverfolgbarkeit sind vom 13. bis 17. September in Halle 6, Stand 6D18 zu sehen.
Bild: Gravotech

Alle Gravotech Innovationen im Bereich der dauerhaften Beschriftung und Rückverfolgbarkeit sind vom 13. bis 17. September in Halle 6, Stand 6D18 zu sehen. Bild: Gravotech

Der Spezialist für dauerhafte Beschriftung und Rückverfolgbarkeit hat seine Produktpalette von Grund auf überarbeitet und präsentiert seine neuen Laserbeschrifter der F-Serie, H-Serie, G-Serie und C-Serie. Mit dieser neuen Generation bietet Gravotech passgenaue Lösungen für alle Beschriftungs- und Rückverfolgbarkeitsanwendungen. Dank Produktvielfalt mit vier unterschiedlichen Lasertechnologien (Faser-, Hybrid-, CO2- und Greeenlaser) und einfachem Einbau findet jeder Anwender ein für ihn passendes, leistungsstarkes und zugleich kostengünstiges System. Hervorzuheben sind die neuen zukunftsweisenden Funktionen, die in allen Modellen der neuen Generation integriert wurden:

  • Das “3D-Modul” bietet die größte Amplitude am Markt und sorgt mit seinem Autofokus für perfektes Beschriften unter allen Bedingungen. Die Beschriftung kann an unterschiedlichen Objekthöhen angebracht werden, ohne dass eine Neueinstellung vorgenommen werden muss.
  • Die sofortige Markierungskontrolle “Vision Manager” mit integrierter Kamera für die Bildverarbeitung garantiert eine lückenlose Rückverfolgbarkeit. Die Markierungskontrolle, die Einstellung und die Kommunikation mit der Kamera sind im System integriert.

Weitere Highlights

Besucher haben außerdem die Möglichkeit während der AMB, weitere Gravotech Innovationen zu erleben:

  • Mit der Mini-Inline wird die Integration von Laserbeschriftern in Produktionslinien maßgeblich vereinfacht. Die Mini-Inline wird auf dem Laserkopf montiert und bildet eine Art Schutztrichter zwischen dem Laserkopf und dem zu markierenden Werkstück. Dadurch kann eine Abschirmung des Laserstrahls nach außen gewährleistet und das Werkstück in der sicheren Laserklasse 1 beschriftet werden. Diverse Sicherheitssysteme verhindern eine Laseremission, falls die Mini-Inline nicht dicht auf dem Werkstück aufsitzt. Zusätzliche Laserschutzgehäuse und Schließeinrichtungen sind dank dieses Laserschutzkonzepts überflüssig geworden.
  • Mit den neuen 3D-Markierwerkzeug für pneumatische Nadelpräger können unebene Bauteile entlang der Form, auf allen Niveaus markiert werden. Aufgrund der sehr großen Amplitude des neuen Stylus (16mm) ist es nun möglich, Höhenunterschiede auszugleichen, ohne zusätzliche kostspielige Z-Achsen am Markierkopf, oder zylindrische Teile und gewölbter Oberflächen zu markieren, ohne Einsatz zusätzlicher Drehvorrichtungen. Außerdem verbraucht das 3D-Markierwerkzeug ca. 40% Prozent weniger Luftdruck als ein Standardstylus.

Mit einem runden Portfolio an Graviermaschinen, Nadelprägern, Ritzmarkierern und Laserbeschriftern als Einzelplatzlösung oder integrierbar, sowie Sonderbaulösungen, bietet Gravotech für jede Markieranwendung die passende Lösung.

Kontakt: GravoTech GmbH, www.gravotech.com
AMB 2016 Halle 6, Stand 6D18