Heule präsentiert die neue Generation von Cofa.

Heule präsentiert die neue Generation von Cofa.

Nach der Abrundung des Sortiments nach unten bis Ø 2mm hat Heule nun das Messer-Konzept der grösseren Werkzeuge (Bohr-Ø ≥ 6 mm) überarbeitet. Dieses ermöglicht grössere Entgratstärken bis zu R1.5. Die mühelos auswechselbaren Messer erlauben unterschiedliche Entgratstärken, ohne dass hierfür ein anderes Werkzeug benötigt wird. Eine weitere wichtige Erweiterung der Heule-Entwickler ist das Entgraten von Gewindebohrungen. Das neue Gewindewerkzeugsortiment deckt die ISO Dimensionen M8 bis M30 (Bohr-Ø 6.7 mm bis 26.3 mm) ab.

Das neue Design-Konzept mit Messerhalter und Messer steigert zudem die Wirtschaftlichkeit. Der modulare Aufbau sowie die noch längere Werkzeuglebensdauer erhöhen die Effizienz in der Fertigung. Die im Standard optimierten, d.h. reduzierten Werkzeuglängen sorgen für bessere Entgratqualität und bessere Schnittwerte.

Außerdem lanciert Heule Werkzeuge auf der AMB  in der rückseitigen Bohrungsbearbeitung in einem Arbeitsgang eine weitere Neuentwicklung. Mit dem BSF-Werkzeug erweitert Heule sein Angebot für die automatisierte Grossserienproduktion von Rückwärtsplansenkungen. Neu werden Senkverhältnisse von bis zu 2.3xd möglich. Das Werkzeug bearbeitet Bohrungen ab einem Durchmesser von 6 bis 20mm ohne drehen des Werkstücks. Seine Leistungsfähigkeit zeichnet sich durch eine prozesssichere, saubere Funktion und hohe Wirtschaftlichkeit dank schneller Bearbeitungszeiten sowie kurzer Nebenzeiten aus. Da die Bearbeitung von der gleichen Seite wie gebohrt wurde erfolgt, lassen sich Anspiegelungen und Plansenkungen auch an schlecht zugänglichen Stellen einfach fertigen – z.B. zwischen den Schenkeln eines Gabelstücks oder Schraubenkopfsenkungen.

Kontakt: Heule Werkzeuge AG, www.heule.com
AMB Halle 1 Stand A12