Mit dem speziellen Messeinsatz erfasst Blums TC64-RG die Oberflächenrauheit sekundenschnell und µm-genau.

Mit dem speziellen Messeinsatz erfasst Blums TC64-RG die Oberflächenrauheit sekundenschnell und µm-genau.

Heutzutage können fast alle dimensionalen Größen prozessnah in der Werkzeugmaschine gemessen werden. Eine Ausnahme stellt das Merkmal Oberflächenrauheit dar, erläutert Winfried Weiland, Leiter Marketing bei Blum-Novotest.

Am aufgespannten Werkstück konnte diese Prüfung bisher nur per manuellem Arbeitsgang realisiert werden, beschreibt er. Oder es war ein nachgelagerter Kontrollschritt außerhalb der Maschine notwendig. Beide Vorgehensweisen passen nicht in eine automatisierte Fertigung, da sie den Serienprozess stören und fehleranfällig sind. Mit dem TC64-RG will Blum diese Lücke in der Prozesskette schließen.

Aufgrund der rauen Bedingungen in Werkzeugmaschinen galt die automatisierte, maschinenintegrierte Erfassung der Oberflächenqualität lange Zeit als technisch unmöglich. Zudem erwarten Anwender aus der hochproduktiven Serienfertigung kürzeste Messzeiten bei gleichzeitig höchster Zuverlässigkeit und Präzision.

Auf Basis der erstmals 2010 vorgestellten Digilog-Technologie entwickelte das Unternehmen den neuen TC64-RG. Das neue Rauheitsmessgerät ist voll werkzeugmaschinentauglich,

Werkstueckoberflaechen in Werkzeugmaschinen

Das neue Rauheitsmessgerät TC64-RG von Blum
ermöglicht nun erstmals eine automatisierte Prüfung von
Werkstückoberflächen in Werkzeugmaschinen.

kühlmittelbeständig und nach IP68 geschützt. Die Messgeschwindigkeit ist dennoch sehr hoch. Standardoberflächen aus den Bereichen Fräsen, Drehen und Schleifen können innerhalb von wenigen Sekunden µm-genau geprüft und entsprechend der Rauheitskenngrößen Ra, Rz und Rmax ausgewertet werden, beschreibt Weiland.

 

Freiformflächen prüfbar

Erste Anwendungen wurden schon in der Produktion von Motorenkomponenten realisiert, etwa bei Verdichterrädern, Pleueln und Zylinderbohrungen. Auch in der Produktion von Getriebegehäusen oder bei der Zerspanung von Luftfahrtkomponenten wie Turbinenschaufeln wird der TC64-RG eingesetzt. Da die Verfahrbewegungen durch die NC-Achsen realisiert werden, ist im Gegensatz zu externen Geräten auch die Prüfung von Freiformflächen möglich.

Wie in allen Messtastern des Unternehmens erfolgt die Generierung des Messwertes über ein verschleißfreies, optoelektronisches Messelement im Inneren des Gerätes. Die integrierte Planverzahnung bewirkt während der Rauheitsmessung eine definierte Auslenkrichtung bei konstanten Auslenkkräften. Eine eventuelle Torsionskraft wird dadurch aufgenommen und hat somit keinen Einfluss auf das Messergebnis.

Der Einsatz des TC64-RG in der Werkzeugmaschine verfolgt nicht den Ansatz, traditionelle Rauheitsmessgeräte zu ersetzen. Vielmehr geht es darum, die Anwender bei ihrem Ziel, 100 Prozent Gutteile in kürzester Zeit zu produzieren, zu unterstützen. Weilands Fazit: „Gerade in verketteten Linien kann es mitunter sehr lange dauern, bis die ersten Ausschussteile entdeckt werden. In solchen Fällen macht sich der Einsatz des maschinenintegrierten Rauheitsmessgerätes schnell bezahlt.“

Kontakt: Blum-Novotest GmbH, www.blum-novotest.com
AMB Halle 1, Stand H 71