HSplan/IS SAP ergänzt die Arbeitsplanungskomponente von SAP um die Funktionalität der Sollzeitermittlung und ist vollständig im SAP integriert. Bild: HSi GmbH

HSplan/IS SAP ergänzt die Arbeitsplanungskomponente von SAP um die Funktionalität der Sollzeitermittlung und ist vollständig im SAP integriert. Bild: HSi GmbH

Erweiterungen in Bezug auf die Auftragssteuerung sind in das Softwaremodul HSauftrag eingeflossen. Hierbei handelt es sich um ein System zur Terminierung und Steuerung von Aufträgen sowie zur Optimierung der Kapazitätsauslastung. Bislang beschränkte sich die Abbildung der Kapazitätsauslastungen und Verfügbarkeiten in der Software ausschließlich auf die Bearbeitungsmaschinen. Seit kurzem wird auch die Verfügbarkeit der Mitarbeiter im System abgebildet. Auf diese Weise wird die Qualität zur Disposition und Terminbestimmung der Aufträge gesteigert. Mit der Planung hinsichtlich vorgegebener und damit begrenzter Kapazitäten wird jederzeit eine realitätsnahe Planung sichergestellt. Außerdem verfügt HSauftrag jetzt über die Möglichkeit einer Erfassung und Auswertung von Gemeinkostenzeiten.

Bei der HSi-Software HSplan handelt es sich um ein technologieorientiertes Arbeitsplanungssystem zur schnellen und exakten Ermittlung von Sollzeiten. Hierzu greift die Software auf die HSi-Technologiebasis mit ihren vorkonfigurierten Verfahrensbausteinen zurück. Diese Bausteine z. B. für Drehen, Fräsen, Bohren enthalten Regeln und Wertetabellen zur exakten Berechung der Sollzeiten. In diesem Zusammenhang werden eine Reihe neuer Funktionen und Optimierungen vorgestellt:

  • HSplan unterstützt eine werksübergreifende automatisierte Arbeitsplanerstellung: Es lassen sich neben den werksspezifischen Arbeitsplänen mittels entsprechender Artikel-Nummern auch übergreifende Arbeitspläne von den Arbeitsplanern in den Werken erstellen. Denn es erfolgen z. B. die zerspanenden Bearbeitungen, die Oberflächenbehandlungen sowie die Montage in unterschiedlichen Werken eines Großunternehmens.
  • Mit der automatischen Erkennung von komplexen Bearbeitungen wird eine vereinfachte und schnelle Berechnung der Rüstzeit durchgeführt.
  • Optimierte Schweißzeitberechnung auf der Basis Gewichts- und Stückzahlkumulierung
  • Eine automatisierte Zeitberechnung für die Durchführung von Oberflächenbehandlungen auf Basis von Stücklistendaten.
  • Eine automatische Zuschnittsberechnung auf Basis von Stücklistendaten steht jetzt auch zur Verfügung.
  • Weiterhin kann der Anwender erstellte Kalkulationsergebnisse im Excel-Format exportieren, z. B. wenn Kunden diese Form zur Vergleichbarkeit der Angebote vorschreiben.

Ein besseres Handling komplexer Anforderungen z. B. im Rahmen der Vorkalkulation bietet HSi dem Anwender nun mit einer Baumstruktur, die für deutlich mehr Transparenz sorgt.

Kontakt: HSi GmbH, www.hsi4m.com
AMB Halle 4, Stand C52