Doppelseitiges Feinschleifen, Honen, Läppen, Polieren und Entgraten mit der AC microLine
Bild: Peter Wolters

Doppelseitiges Feinschleifen, Honen, Läppen, Polieren und Entgraten mit der AC microLine Bild: Peter Wolters

Bei den AC microLine Maschinen findet eine Batch-Bearbeitung der Werkstücke statt, bei der die Bauteile in Läuferscheiben spannungsfrei geführt werden

Die sogenannte Planetenkinematik aus Arbeitsscheiben-, Stiftkranz- und Läuferscheibenrotation ermöglicht eine gleichmäßige und hohe Qualität hinsichtlich Maßhaltigkeit, Ebenheit, Parallelität und Oberflächengüte. Diese Art der Relativbewegung zwischen Werkzeug und Werkstück führt zu einer sehr gleichmäßigen Belastung des Schleifbelags sowie zu einem außerordentlich ebenen Materialabtrag. Aufgrund der Flexibilität des Verfahrens lässt sich ein sehr breites Spektrum an unterschiedlichsten Werkstückmaterialien und -geometrien von planparallelen Bauteilen bearbeiten.

Die Peter Wolters AC microLine Maschinen sind mit einer Scheibenkühlung ausgestattet, um die im Maschinensystem entstehende Schleifwärme schnell abzuführen. Ein speziell entwickeltes Kühllabyrinth mit einer maximal zirkulierenden Durchflussmenge verringert drastisch die Temperaturdifferenz zwischen Arbeitsscheibenträger und Schleifscheibe. Dies führt zu einer stabilen und reproduzierbaren Scheibengeometrie und folglich zu einem stabilen Prozess mit konstanten hochpräzisen Bearbeitungsergebnissen.

Die Peter Wolters AC microLine Maschinenreihe umfasst unterschiedliche Baugrößen, die nach dem Arbeitsscheibendurchmesser benannt sind: AC 470, AC 535, AC 700, AC 1000, AC 1200, AC 1500 und die AC 2000, die Bauteile bis zu einem Durchmesser von ca. 550 mm doppelseitig bearbeiten kann. Das Maschinenportfolio wird im Juni 2016 mit einer neuentwickelt en AC microLine Maschine der AC 400 ergänzt.

Kontakt: Lapmaster Wolters GmbH, www.lapmaster-wolters.de
GrindTec Halle 1, Stand 1026