überdurchschnittliche Ausbildungsqualität

Wer zu Chiron geht, profitiert von der überdurchschnittlichen Ausbildungsqualität. - Bild: Chiron

| von Presseinformation der Chiron Werke GmbH & Co. KG

Die aktuelle Studie vom Institut für Management- und Wirtschaftsforschung im Auftrag von Deutschland Test und Focus-Money befragte dazu Unternehmen aus mehr als 130 Branchen.

Der Fragebogen umfasste fünf Themenbereiche zur Qualität der Ausbildung im Betrieb: Ausbildungserfolg, strukturelle Daten, Ausbildungsquote, Entlohnung und individuelle Zusatzangebote. Zusätzliche erfolgte eine Auswertung verschiedener Internet-Quellen, ein so genanntes "Social Listening". Dabei wurden über 400 000 Nennungen im Zeitraum von Januar bis Dezember 2018 erfasst und ausgewertet. Aus Social Listening und der Befragung wurde am Ende eine Gesamtpunktzahl errechnet.

"Dass Chiron erneut eine Top-Platzierung erzielen konnte, bestätigt unsere hohe Ausbildungsqualität auf ein Neues", berichtet Ausbildungsleiter Herbert Mattes mit Stolz. Die Förderung des Nachwuchses aus den eigenen Reihen hat beim Tuttlinger Maschinenbauer seit vielen Jahren eine besondere Relevanz. Aus diesem Grund setzt das Unternehmen bei der Ausbildung von zukünftigen Experten auf die hohen Chiron-Standards. Das bedeutet, von den Grundlehrgängen bis zum letzten Aufbaukurs haben die Ausbilder die Lehrpläne mit individuellen Herausforderungen aufgewertet. Auf diese Weise wird wertvolles, zusätzliches Know-how vermittelt und die Motivation gestärkt. Mattes ist überzeugt: "In gewerblichen, technischen und in kaufmännischen Berufen stehen die Ausbildungspakete von Chiron für umfassende und praxisbezogene Kompetenzvermittlung". nh