Eröffnung der Metalex

Feierliche Eröffnung der Metalex 2019 mit (v.l.n.r.) Peter Weber, Gebr. Heller Werkzeugmaschinenfabriken; Ulrich Kromer, Geschäftsführer der Messe Stuttgart; Wilfried Schäfer, Geschäftsführer des VDW, Georg Schmidt, deutscher Botschafter in Thailand; Thomas Bareiß, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie; Paul Beh, Vorstandvorsitzender Reed Tradex Co., Ltd.; Somwang Boonrakcharoen, Geschäftsführer des Thai German Institute; Suttisak Wilanan, Stellvertretender Geschäftsführer Reed Tradex Co., Ltd. – Bild: Messe Stuttgart

| von Landesmesse Stuttgart GmbH

Die deutsche Beteiligung auf der diesjährigen Metalex, der internationalen Messe für Werkzeug- und Metallbearbeitungsmaschinen, in Bangkok war ein voller Erfolg: vom 20. bis 23. November 2019 zeigte sich Deutschland als Partnerland der Fachmesse im besten Licht.

Die Stimmung unter den Ausstellern ist gut

Der Ausstellerpräsident Peter Weber, Geschäftsführer der Gebr. Heller Maschinenfabrik GmbH, zog Bilanz: "Die Metalex ist eine etablierte Veranstaltung. Mit der Partnerlandsbeteiligung und Branchenleistungsschau hatten die Unternehmen eine exzellente Möglichkeit, sich im ASEAN-Raum zu präsentieren. Sehr erfreulich ist, dass dieses Jahr 48 Unternehmen Deutschland vertraten, 30 Firmen mehr als bei der Beteiligung im Vorjahr."

Gerald Mies, Geschäftsführer von FFG Europe & Americas, resümierte die Teilnahme: "Für uns war es die richtige Entscheidung, sich im Rahmen der deutschen Beteiligung zu präsentieren. Unser Ziel, einen lokalen Händler zu finden, haben wir erreicht. Die deutsche Präsenz auf der Messe ist ein wichtiges Signal – auch weil die Metalex eine große Außenwirkung nach Südostasien hat."

"Wir haben im Deutschen Pavillon eine gute Resonanz von der Besucherseite erfahren. Wir konnten mit unserem Auftritt in einen guten Dialog mit den Besuchern treten. Wir haben sehr konkrete Projekte diskutiert und wir konnten gemeinsam über Zeichnung und Musterteile diskutieren. Insgesamt bewerten wir unsere Teilnahme mit diesem spürbaren Interesse als echten Erfolg", berichtete James Tan, Geschäftsführer bei Mapal Tooling Thailand.

Mit 100.475 Besuchern und 970 Ausstellern knüpft die Metalex an den Erfolg der Vorjahre an. Suttisak Wilanan, stellvertretender Geschäftsführer von Reed Tradex Co., Ltd. bestätigte: "Unsere Besucher möchten Innovationen und Neuentwicklungen sehen, denn im Markt findet zunehmend eine Umwälzung hin zu hoch technologisierten Produkten statt. Mit der deutschen Beteiligung konnten wir dem vollumfänglich gerecht werden und gerade bei Einkäufern einen deutlichen Anstieg in den Besucherzahlen bemerken."

Deutschland erstes Partnerland der Metalex

Deutschland war 2019 das erste Partnerland der größten Metallbearbeitungsmesse in der ASEAN-Region. Thomas Bareiß, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie, begleitete die deutsche Beteiligung und sagte dazu: "Für Deutschland ist es eine große Ehre, erstes Partnerland der Metalex zu sein. Dies spiegelt die Verbundenheit und guten Beziehungen zwischen Deutschland und Thailand wieder. Ich freue mich, dass die deutschen Werkzeugmaschinenhersteller durch die Branchenleistungsschau in einem solch zukunftsträchtigen Markt ihr Können und ihre Produkte präsentieren konnten."

umati – zur rechten Zeit in Thailand

Metalex umati-Präsentation
Einen Einblick in deutsche Spitzentechnologie erhielten die Fachbesucher auf der Sonderschau mit einem Forum zur standardisierten Schnittstelle umati. – Bild: Messe Stuttgart

Einen Einblick in deutsche Spitzentechnologie erhielten die Fachbesucher auf der Sonderschau mit einem Forum zur standardisierten Schnittstelle umati. Dort demonstrierten deutsche Hersteller, wie einfach und unkompliziert umati einsetzbar ist. Verbunden waren drei Maschinen von DMG Mori, Heller und Trumpf, die live auf dem Messegelände in Bangkok produzieren. Hinzu kamen weitere Maschinen von umati-Partnern außerhalb des Messegeländes. Die Daten wurden über ein eigenes Demo-Dashboard auf dem umati-Stand des Vereins Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken (VDW) abgerufen, die www.umati.app. Die Kommunikation zwischen Maschine und Datendrehscheibe sowie zwischen Softwareanwendungen und Datendrehscheibe erfolgt über das OPC UA Client-Server-Modell über VPN-Tunneling. Einmal mehr zeigte der Showcase, dass umati eine Vielzahl von Maschinen und Software unter den ganz besonderen Bedingungen einer Live-Demonstration auf einer Messe verbinden kann. "Wir haben die hohe Aufmerksamkeit genutzt, die der deutschen Beteiligung auf der Metalex zuteilwurde, um umati erstmals in Asien zu zeigen", sagte Wilfried Schäfer, Geschäftsführer beim VDW. "Die Schnittstelle hat großes Interesse geweckt. Der Bedarf an einer einfachen, schnell zu realisierenden Lösung ist in Thailand vorhanden und damit ganz sicher auch in anderen aufstrebenden Märkten", so Schäfer weiter. vg

Der Eintrag "freemium_overlay_form_fer" existiert leider nicht.