Hiwin Mitarbeiter

Hiwin spendet von Auszubildenden entwickelte und realisierte Kerzenziehmaschine im Wert von 10.000 Euro. - Bild: Hiwin

Die Position des Notaus-Schalters zeigt gleich: Die Kerzenziehmaschine von Lea Feißt, Marvin Kron, Rene Ritter und Sajeevan Sachithananthan lässt sich auch von Menschen mit besonderen Einschränkungen einwandfrei handhaben.

Hiwin Maschine

Die Kerzenziehma­schine lässt sich auch von Menschen mit besonderen Einschränkungen einwandfrei handhaben. – Bild: Hiwin

Das von den Hiwin-Azubis ausgeklügelte Maschinenkonzept schließt Fehler bei der Bedienung aus. Verbrennungen durch heißes Wachs? Ausgeschlossen!

Die Kerzenziehmaschine erleichtert die Schulung Behinderter für eine eigenständige Teilnahme am Arbeitsleben: Sechs dicke Stumpenkerzen können körperlich oder geistig beeinträchtigte Menschen pro Stunde an dieser rollbaren Maschine mit Automatikbetrieb fertigen – ein nicht zu unterschätzendes Erfolgserlebnis!

Hiwin spendete die fertige Maschine im Wert von 10.000 Euro an die Diakonie Kork und kündigte weitere derartige Azubi-Projekte an: Dieses Beispiel für gelungene Inklusion und den geglückten Entwicklungsprozess in der Ausbildung soll Schule machen!

Kontakt: Hiwin GmbH

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?