Joke präsentiert die neue Generation zum Polieren, Schleifen und Fräsen.
Bild: joke

Joke präsentiert die neue Generation zum Polieren, Schleifen und Fräsen. Bild: joke

Eine Lösung, bei der nicht nur die Erfahrungen von Kunden und Anwendern unmittelbar eingeflossen sind, sondern wirklich vieles quergedacht und gegen den Strich gebürstet wurde. Revolution statt Evolution, lautete die Zielvorgabe.

Und das Ergebnis begeistert: leistungsfähig, flexibel und kraftvoll!

Der besondere Clou: Die Geräte werden nicht nur eine branchenübergreifende Lösung sein, damit kann das Zubehör anderer Hersteller und Marken weiter genutzt werden. Ein großer Entwicklungssprung ist auch hinsichtlich verschiedener Leistungsparameter gelungen. So können neben den „klassischen“ Werkzeugmachern und Formenbauern auch Anforderungen zum Beispiel aus dem Bereich Aerospace, wo extrem harte Materialien bearbeitet werden müssen, zufriedengestellt werden.

Die Feldtests mit ersten Kunden verliefen auf jeden Fall sehr erfolgreich. „Es war schwierig, die Prototypen wieder zurück zu bekommen…“, so der verantwortliche Produktmanager Jürgen Meyer.

Einen ersten Eindruck können sich Interessenten auf der AMB machen. joke ist dort in Halle 8, Stand A36 zu finden.

Weitere Informationen zu den technische Details und Leistungsfähigkeit werden Anfang September bekannt. Bis dahin gilt: Stay tuned!

Autor: Jürgen Meyer
Produktmanager Antriebsgeräte bei joke Technology
Kontakt: 02204/839-66, j.meyer@joke.de

Kontakt: joke Technology GmbH, www.joke-technology.de