Automatischer Einbauspanner für KM4X100
Bild: Ott-Jakob

Automatischer Einbauspanner für KM4X100 Bild: Ott-Jakob

Auf Stand B75 in Halle 4 erwartet Besucher neben ausgewählten Produkten aus dem aktuellen Angebotsspektrum eine Reihe von innovativen Neu- und Weiterentwicklungen. Zu den Messe-Highlights zählen ein mit GFK-Feder ausgestattetes Spannsystem sowie die speziell für den Einsatz mit CO2 konzipierte Drehdurchführung  2K-GDSD-CO2. Darüber hinaus hat das Unternehmen nun auch eine Komplettsystem-Lösung für die Schnittstelle KM4XTM im Programm.

Leichtbau-Lösung für die „grüne“ Werkzeugmaschine

Das Thema Energieeffizienz ist in den letzten Jahren im Maschinenbau immer mehr in den Fokus gerückt. Wie in der Automobilbranche, kommt auch hier dem Leichtbau eine zentrale Rolle zu. Als Komponentenhersteller beteiligt sich Ott-Jakob aktiv an der Gewichtsreduzierung von Einzelbauteilen einer Werkzeugmaschine und stellt nun erstmals ein Spannsystem mit einem Federpaket aus glasfaserverstärktem Kunststoff vor.

GFK-Federn gelten als vorteilhafte Alternative zu Federn aus metallischen Materialien, da sie gegenüber der konventionellen Variante eine deutlich geringere Masse aufweisen. Aufgrund dieser Eigenschaft lassen sich bei Spindeln erhebliche Gewichtseinsparungen realisieren, die unmittelbar zu einem reduzierten Energiebedarf beim Beschleunigen und Bremsen führen. Weiteres Plus: Die leichtere Bauweise verringert den Einfluss auf die Wuchtgüte, was wiederum der Bearbeitungsgenauigkeit und Laufruhe der Spindel zu Gute kommt.

Interne CO2-Kühlung mit 2-Kanal-Drehdurchführung

Mit der Drehdurchführung 2K-GDSD-CO2 bietet Ott-Jakob eine Zuführtechnik, die speziell für die Umsetzung einer kryogenen Kühlung mit CO2 konstruiert wurde. Der Spanntechnik-Spezialist arbeitete bei der Entwicklung dieser Drehdurchführungsart eng mit dem schwäbischen Schmiersystemexperten Rother Technologie zusammen.

Basierend auf der bewährten GD-Technologie, verfügt die Drehdurchführung über permanent geschlossene Dichtflächen und ist dadurch auch für die Trockenbearbeitung geeignet. Als einzige am Markt erhältliche CO2-optimierte Drehdurchführung mit zwei Kanälen, erlaubt 2K-GDSD-CO2 die Übergabe von Luft/MMKS auf einem Kanal und den Einsatz von flüssigem Kohlendioxid auf dem Zweiten. Im Gesamtsystem ermöglicht sie die Durchleitung des Kühlmediums bis zur Werkzeugschneide.

KM4XTM-Komplettsystem ergänzt Leistungsspektrum

Als Hersteller von kompletten Werkzeugspanneinheiten liegt die Kernkompetenz von Ott-Jakob in der Entwicklung von Systemlösungen. Nach den Schnittstellen SK, HSK und PSC/Coromant CAPTOTM, bietet das Unternehmen nun auch Einbauspanner für die Hochleistungsschnittstelle KM4XTM an und vervollständigt damit sein Komplettsystem-Programm.

KM4XTM  ist ausgelegt für die anspruchsvolle Bearbeitung von schwer zerspanbaren Werkstoffen. Mit der einzigartigen Vier-Kugel-Spannmechanik werden im Vergleich zu HSK sehr hohe Einzugskräfte erreicht. Damit können auch große Drehmomente, wie sie z. B. bei der Titanverarbeitung benötigt werden, sicher an den Werkzeughalter übertragen werden. Die Spannsätze für die Schnittstelle KM4XTM sind das Ergebnis einer exklusiven Entwicklungspartnerschaft zwischen Ott-Jakob und Kennametal.

Kontakt: OTT-JAKOB Spanntechnik GmbH, www.ott-jakob.de
AMB Halle 4, Stand B75