Open Mind hyperMill ShopViewer

Während die digitale Prozesskette von der Konstruktion bis zur NC-Programmierung in vielen Unternehmen bereits steht, gibt es zum unmittelbaren Fertigungsumfeld oft noch einen Bruch Die eigentlichen Programme werden zwar via Netzwerk an die Steuerung weitergeleitet, die dazugehörigen Informationen aber in der Regel nicht Hier stehen dem Maschinenbediener meist nur statische Hilfsmittel wie Zeichnungen, Screenshots, PDFs etc zur Verfügung Anders sieht es mit einem Viewing-System aus: Dieses gibt dem Fachmann an der Maschine alle Informationen zu Fertigungsdaten sowie Geometrie und Bauteilstruktur Mit dem hyperMill ShopViewer lassen sich Daten aus hyperMill und hyperCAD-S direkt neben der Maschine sichten und genauer untersuchen
Während die digitale Prozesskette von der Konstruktion bis zur NC-Programmierung in vielen Unternehmen bereits steht, gibt es zum unmittelbaren Fertigungsumfeld oft noch einen Bruch. Die eigentlichen Programme werden zwar via Netzwerk an die Steuerung weitergeleitet, die dazugehörigen Informationen aber in der Regel nicht. Hier stehen dem Maschinenbediener meist nur statische Hilfsmittel wie Zeichnungen, Screenshots, PDFs etc. zur Verfügung. Anders sieht es mit einem Viewing-System aus: Dieses gibt dem Fachmann an der Maschine alle Informationen zu Fertigungsdaten sowie Geometrie und Bauteilstruktur. Mit dem hyperMill ShopViewer lassen sich Daten aus hyperMill und hyperCAD-S direkt neben der Maschine sichten und genauer untersuchen.

„Typisch für einen Viewer ist, dass der Maschinenbediener alles anschauen, aber nichts verändern kann“, erläutert Wolfgang Weiss, Produktmanager CAD bei Open Mind.
Der hyperMill ShopViewer wurde exakt nach den Wünschen von hyperMill-Anwendern entwickelt. Zu den Informationen, die an dem hyperMill ShopViewer-Arbeitsplatz sichtbar sind, gehören

  • 3D-Modell mit der Möglichkeit, einzelne Daten zu messen
  • CAM-Programm
  • 3D-Aufspannpläne
  • Werkzeugdaten

Der Maschinenbediener kann damit den realen Fertigungsablauf simulieren und somit den tatsächlichen Fräsprozess in der Maschine nachvollziehen. Dank des hyperMill-Bedienkonzepts kann der Anwender in seiner gewohnten Oberfläche arbeiten und kommt so schnell zum Ziel. „Der hyperMill ShopViewer hat eine sehr aufgeräumte Benutzeroberfläche, bei der nur das sichtbar ist, was der Anwender gerade benötigt“, so Wolfgang Weiß.

Kontakt: Open Mind Technologies AG, www.openmind-tech.com