parts2clean – die Plattform für Reinigungslösungen und Know-how

„Der Anteil an Entscheidern ist bei der parts2clean überdurchschnittlich hoch. Rund 80 Prozent der Besucher kommen mit Investitionsabsichten auf das Messegelände in Stuttgart“, erklärt Olaf Daebler, Geschäftsleiter parts2clean bei der Deutschen Messe AG. „Für die Aussteller ergeben sich dadurch hochwertige Gespräche und optimale Möglichkeiten zur Geschäftsanbahnung.“ Dies bestätigt Roland Jung, Leiter Oberflächentechnik bei der Hermann Bantleon GmbH: „2015 kamen wieder viele Besucher mit konkreten Projekten und Problemen zu uns an den Stand. Darunter einige Neukontakte, die sehr vielversprechend sind.“ Es verwundert daher nicht, dass die internationale Leitmesse für industrielle Bauteil- und Oberflächenreinigung von den Anbietern der Branche als Pflichtveranstaltung gesehen wird. „Für uns ist es wichtig, dem Markt hier unser breites Produktprogramm vorzustellen. Denn die parts2clean ist die Plattform, auf der sich Kunden über Lösungen für ihre Reinigungsaufgaben und neue Entwicklungen informieren“, berichtet Walter Mück, Marketing, Pero AG.

 

Gefragteste Wissensquelle zur industriellen Teilereinigung

Es ist aber nicht allein das umfassende branchen- und materialübergreifende Angebot, aus dem die hohe Besucherakzeptanz resultiert. Dazu trägt auch das dreitägige Fachforum der parts2clean bei. Mit durchschnittlich mehr als 25 Vorträgen bietet es wertvolles Know-how zu unterschiedlichen Themen entlang der Prozesskette Bauteil- und Oberflächenreinigung. Für die Veranstaltung 2016 wird es Vortragssessions zu den Themenblöcken Reinigungsverfahren, vor- und nachgelagerte Prozesse sowie Analytik geben. Darüber hinaus sind zwei Themenblöcke mit Anwendervorträgen geplant. Dabei geht es zum einen um Reinigungsanwendungen in bestimmten Branchen wie beispielsweise der Medizintechnik, Elektronikfertigung, Automobilindustrie, Luft- und Raumfahrt, Kunststoffindustrie sowie im Bereich Wartung und Instandhaltung (MRO). Zum anderen sind unter dem Motto „Technische Sauberkeit“ Vorträge zur reinigungsgerechten Bauteilkonstruktion, zur Vermeidung von Reinigung und sauberkeitsgerechten Produktion vorgesehen. Die Vortragseinreichung ist unter www.parts2clean.de möglich.

 

Guided Tours – gezielt zu Know-how und Kontakten

Aufgrund der guten Resonanz wird das Service-Angebot Guided Tours zur kommenden parts2clean weiter ausgebaut werden. Diese geführten Touren bieten Besuchern die Möglichkeit, sich gezielt über spezielle Themen in der Bauteil- und Oberflächenreinigung zu informieren. Dabei lernen sie Lösungen, Innovationen und Anbieter für ihre individuellen Aufgabenstellungen auf kürzestem Weg kennen. Vorteile ergeben sich auch für die teilnehmen Aussteller, denn sie können ihre Produkte und Neuheiten punktgenau einem interessierten Fachpublikum direkt an ihrem Stand präsentieren und dadurch zusätzliche Kontakte generieren.

 

Parallelveranstaltungen mit Reinigungsbedarf

Zeitgleich mit der parts2clean werden vom 31. Mai bis 2. Juni 2016 auf dem Stuttgarter Messegelände weitere Fachmessen durchgeführt, bei denen die Teilereinigung von Bedeutung ist. So spielen saubere Oberflächen als notwenige Voraussetzung für Beschichtungsverfahren auf der O&S, internationale Fachmesse für Oberflächen und Schichten, eine essentielle Rolle. Die LASYS, internationale Fachmesse für Laser-Materialbearbeitung, zeigt branchen- und materialübergreifend das gesamte Spektrum des Lasers. Auch dabei hängt das Ergebnis häufig von einer sauberen Oberfläche ab. Für einen Teil des internationalen Publikums der Automotive Expo, einem Zusammenschluss von fünf verschiedenen Messen aus dem Automotive-Bereich, ist die Reinigung ebenfalls ein unverzichtbarer Fertigungsschritt.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.parts2clean.de