Projektmanager-Studiengang für Werkzeug- und Formenbau an der HS Schmalkalden.
Bild: VDWF

Projektmanager-Studiengang für Werkzeug- und Formenbau an der HS Schmalkalden. Bild: VDWF

Fast genau vor fünf Jahren wurde der gemeinsame Weiterbildungsstudiengang des VDWF und der Hochschule Schmalkalden offiziell eröffnet. Insgesamt 82 Studentinnen und Studenten absolvierten bereits erfolgreich die Ausbildung zum «Projektmanager/in für Werkzeug- und Formenbau». Das Studium, das Fach- und Führungskräfte für die Anforderungen an einen effizienten, wirtschaftlichen und qualitativ hochwertigen Werkzeug- und Formenbau optimal qualifizieren soll, dauert zwei Semester und ist berufsbegleitend.

“Für berufserfahrene Werkzeug- und Formenbauer ist dieses Weiterbildungsangebot ein echtes Update“, erklärt Prof. Thomas Seul. Für den Präsidenten des VDWF sowie Prorektor für Forschung und Transfer an der HS Schmalkalden ist es wesentlich, dass die „Chemie“ beim Studium passt: „Die Dozenten vermitteln Wissen aus der Praxis für die Praxis. Und durch den Austausch untereinander bereichern sich die Studienkollegen gegenseitig. Dass man dann am Ende ein Weiterbildungszertifikat erhalten kann, rundet die Sache ab.”

Für den aktuellen Turnus, der zum Wintersemester 2016/17 beginnt, endet die Bewerbungsfrist am 15. Oktober 2016. Gerade noch Zeit genug also, sich die die letzten Plätze zu sichern.

Weitere Informationen zu den Studienzielen und -inhalten sowie die Zulassungsvoraussetzungen sind auf der Homepage der Hochschule Schmalkalden unter
www.hs-schmalkalden.de/werkzeug_und_formenbau abrufbar.