RHBE Hängebahnlage hat einen Hüllkreis von ca. 90 x 130 cm (Durchmesser x Höhe). Die beiden direkt angetriebenen Strahlturbinen erbringen eine Leistung von 5,6 kW.
Bild: Rösler Oberflächentechnik

RHBE Hängebahnlage hat einen Hüllkreis von ca. 90 x 130 cm (Durchmesser x Höhe). Die beiden direkt angetriebenen Strahlturbinen erbringen eine Leistung von 5,6 kW. Bild: Rösler Oberflächentechnik

Dies gelang dem Kunden mit dem Erwerb einer RHBE Hängebahnanlage von Rösler USA

 

RHBE – die perfekte Lösung

Zur Reinigung und Verbesserung ihrer Kontaktfläche werden die Zylinder Endscheiben von RDC gestrahlt. Damit wird die optimale Haftung des aufgetragenen korrosionsbeständigen Lackes gewährleistet. Zuletzt ließ RDC die Endscheiben bei einem Subunternehmer mit Druckluft strahlen. Aber Ariel Schtenbarg war davon überzeugt, dass es für diese Aufgabe eine bessere Lösung geben musste. Letztendlich strebte der Kunde eine interne Lösung an, die wesentlich wirtschaftlicher war und gleichzeitig ein besseres, einheitlicheres Oberflächenfinish garantierte. Neben anderen Lieferanten kontaktierte RDC auch Rösler USA. Nach einer sorgfältigen technischen Beurteilung der Werkstücke und den Kundenanforderungen schlugen die Rösler Ingenieure eine RHBE Hängebahnanlage vor.

Da die Werkstücke sich während des Strahlprozesses aus Beschädigungsgründen nicht berühren dürfen, schied die Verwendung einer Muldenband- oder Trommelstrahlanlage aus. Die RHBE erwies sich als die ideale Maschine für diese Anwendung. Die Werkstücke werden einzeln auf einem Spezialgehänge komplett in die Strahlkammer gefahren. Während des Strahlprozesses rotiert und oszilliert das Gehänge, sodass das Strahlmittel, beschleunigt durch zwei seitlich angeordnete Hochleistungs-Strahlturbinen, die Werkstücke komplett abstrahlt. Dies garantiert ein absolut gleichmäßiges Oberflächenfinish.

Im Vergleich zum bisherigen Druckluft-Strahlverfahren, bei dem die Werkstücke einzeln bearbeitet werden mussten, erlaubt die RHBE das effiziente Strahlen einer kompletten Werkstückcharge in einer Taktzeit von nur zwei Minuten.

 

Maschinendetails

Die an RDC gelieferte RHBE Hängebahnlage hat einen Hüllkreis von ca. 90 x 130 cm (Durchmesser x Höhe). Die beiden direkt angetriebenen Strahlturbinen erbringen eine Leistung von 5,6 kW. Zur Erreichung des anspruchsvollen Oberflächenfinishes wird ein Strahlmittel aus Stahl verwendet. Standardmäßig wurde die Maschine mit einer Y – Hängebahn geliefert, die dem Bediener erlaubt, ein Gehänge zu beladen bzw. zu entladen, während ein zweites gerade in der Strahlkammer gestrahlt wird.

Kontakt: Rösler Oberflächentechnik GmbH, www.rosler.com