Dank der neuen Sorte D210 bietet CoroTap 100 -KM eine exzellente Verschleißfestigkeit bei Trocken- und Nassbearbeitungen.
Bild: Sandvik

Dank der neuen Sorte D210 bietet CoroTap 100 -KM eine exzellente Verschleißfestigkeit bei Trocken- und Nassbearbeitungen. Bild: Sandvik

Um bei allen Gusseisenbearbeitungen deutliche Verbesserungen zu erzielen, hat Sandvik Coromant die Anzahl der Spankanäle erhöht und so die Krafteinwirkung auf die einzelnen Schneidkanten reduziert. Dank der neuen Spankanalform produziert der CoroTap 100 -KM besonders kleine und dünne Späne. Dadurch ist bei der Bearbeitung von Gusseisen- und Stahlmaterialien mit einer Härte von 150 bis 190 HB eine gute Spanabfuhr garantiert.

Eine zusätzliche Rückfase ermöglicht ein tieferes Eintauchen des Gewindebohrers. Durch den Einsatz einer neuen Sorte mit verbesserter Härte ist er besonders verschleißfest. Um den Kontakt zwischen Werkzeug und Werkstück zu reduzieren, wurde zudem der Hinterschliff von Gewinde und Fase optimiert.

Neue Sorte mit ausgezeichneter Verschleißfestigkeit

Die neue D210-Sorte verbindet ein sehr hartes Pulverstahlsubstrat mit einer glatten Titanaluminiumnitrid-Mehrfachbeschichtung. Diese Kombination ermöglicht eine hohe Verschleißfestigkeit bei Trocken- und Nassbearbeitungen sowie bei Bearbeitungen mit Minimalmengenschmierung.

Kontakt: Sandvik Tooling Deutschland GmbH, www.sandvik.coromant.com