Spart Zeit und Kosten für Auftraggeber in der Medizintechnik: Täglich mehrere tausend Instrumente für chirurgische Anwendungen kommissioniert, reinigt und verpackt Sphinx Werkzeuge in ihrem eigens eingerichteten Reinraum der Klasse 8.
Bild: Sphinx

Spart Zeit und Kosten für Auftraggeber in der Medizintechnik: Täglich mehrere tausend Instrumente für chirurgische Anwendungen kommissioniert, reinigt und verpackt Sphinx Werkzeuge in ihrem eigens eingerichteten Reinraum der Klasse 8. Bild: Sphinx

Dieser entspricht der Klasse 8 nach DIN EN ISO 14644-1, gleichwertig der Klasse 100000 nach US-Federal Standard 209e. Die Reinhaltung nach diesen Vorgaben wird laufend überwacht und dokumentiert. Mehrere tausend Instrumente kann das speziell trainierte Personal täglich einschleusen, in automatisierten Zyklen reinigen, anschließend verpacken und etikettieren. Bei Sphinx werden sämtliche Produktionsschritte, von der Werkstoffcharge über die Bearbeitung und die benutzte Messtechnik für Qualitätssicherung bis zum Reinigen und Verpacken, rückverfolgbar überwacht und dokumentiert. Somit gewährleistet der Hersteller, dass Auftraggeber aus der Medizintechnik unabhängig von wechselnden Umgebungsbedingungen immer Instrumente gleicher Qualität erhalten. Je nach Einsatz kann der Anwender die im Reinraum verpackten Instrumente direkt nutzen. Das minimiert deutlich den Zeit- und Kostenaufwand in der Logistik und optimiert die Prozesssicherheit.

Kontakt: Sphinx Werkzeuge AG, www.sphinx-tools.ch