VDMA Baden-Württemberg: Auftragseingang im Dezember 2016

Besonders erfreulich ist es, dass die Nicht-Euro-Länder mit einem Plus von 34 Prozent endlich aus der Deckung kommen.

„Wir haben im Dezember ein starkes Signal vom Weltmarkt erhalten – wenn dieses Ergebnis auch durch Einzelaufträge leicht verzerrt ist. Das gesamte letzte Quartal 2016 zeigt uns, dass diese Entwicklung kein Strohfeuer ist. Hier fällt das Wachstum von 12 Prozent gegenüber Vorjahresquartal ebenfalls sehr zufriedenstellend aus“, so Dietrich Birk, Geschäftsführer VDMA Baden-Württemberg.

Das Gesamtjahr 2016 schließt der baden-württembergische Maschinenbau mit einem Plus von zwei Prozent ab. „Mit der Entwicklung 2016 können wir zufrieden sein. Unsere Erwartungen haben sich bestätigt, der starke Jahresendspurt hat uns bei den Auftragseingängen ein positives Ergebnis beschert“, so Birk weiter.

Kontakt: Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V., www.vdma.org