VDMA Baden-Württemberg: Auftragseingang im Februar 2016

Dabei halten sich das Inland mit neun Prozent Wachstum und das Ausland mit acht Prozent ungefähr die Waage. Am schwächsten fällt das Wachstum aus dem Euroraum mit nur drei Prozent aus.

Der statistisch stabilere Drei-Monats-Zeitraum Dezember 2015 bis Februar 2016 weist ein Minus von vier Prozent aus.

VDMA Geschäftsführer Dr. Dietrich Birk rechnet für die nächsten Monate eher mit einer wirtschaftlichen Seitwärtsbewegung im Maschinenbau. Birk: “Obwohl sich die Auftragseingänge wieder leicht ins Plus drehen, bleibt das Investitionsverhalten unserer Kunden abwartend. Für weiteres Wachstum benötigen wir neue Impulse aus dem In- und Ausland.”

Kontakt: Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V., www.vdma.org