Vero Software gemeinsam mit m&h  Inprocess Messtechnik auf der  Metav 2016.
Bild: Vero Software

Vero Software gemeinsam mit m&h Inprocess Messtechnik auf der Metav 2016. Bild: Vero Software

Den Besuchern wird auf diese Weise die Möglichkeiten zur Steigerung der Produktivität sowie der Fertigungsintelligenz „live“ und an reellen Werkstücken demonstriert.

Die zur Hexagon Manufacturing Intelligence gehörende Vero Software GmbH, ein CAD/CAM Spezialist, wird Neuerungen der Produkte WorkNC, Edgecam sowie PartXPlore vorstellen. Diese bilden die Glieder „Programmieren – Drehen/Fräsen“ der Prozesskette.

  • WorkNC ist eine herausragende CAM Lösung zur Programmierung von 2-5 Achsen, speziell für den Einsatz im Werkzeug-, Formen- und Modellbau.
  • Edgecam wurde einst extra für die maschinelle Fertigung entwickelt und findet besonderen Einsatz bei Fräs-, Dreh- oder Dreh-Fräs-Bearbeitungen. Besonders hervorzuheben ist die neue Funktion der Werkstückvermessung mit den m&h Werkzeugmaschinentastern von Hexagon Manufacturing Intelligence. Dies ist nun direkt in der Edgecam Softwareumgebung durchführbar, in der ebenfalls die Tasterbewegungen simuliert werden können.
  • PartXPlore zählt zu den high-speed CAD-Viewer, die derzeit auf dem Markt zur Verfügung stehen. Die Software ist äußerst bedienerfreundlich und die einfache & klar strukturierte Bedieneroberfläche ermöglicht Anwendern bereits nach kurzer Zeit einen sofortigen Zugriff auf alle wesentlichen Funktionen.

Die beiden Glieder der Prozesskette „Messen – Dokumentieren“ werden mit Produkten der m&h Inprocess Messtechnik GmbH dargestellt.

Alle Produkte von m&h sind für den Einsatz in widrigen Bedingungen konzipiert. Egal ob Messtaster, Toolsetter oder Laser-Toolsetter, m&h liefert alle Produkte nach Schutzklasse IP68. Die Messtaster der neusten Generation in Infrarot- und Funktechnologie zeichnen sich dadurch aus, dass sie modular aufgebaut sind, so dass verschiedene Messwerke, unterschiedliche Verlängerungen sowie Tastkreuze eingesetzt werden können. Das spart Kosten, weil die Messsysteme, jederzeit durch einfaches einschrauben, modifiziert und umgerüstet werden können. Für die Zukunft ist die Entwicklung weiterer Messwerke und Sensoren vorgesehen, die auf der gleichen Systembasis eingesetzt werden können.

Die Messtastersysteme unterstützen den Bediener nicht nur beim Setzen von Nullpunkten sondern auch in der Überprüfung von Regelgeometrien sowie Freiformflächen. Mit der bewährten Softwarelösung 3D Form Inspect wird das Messen sowie Dokumentieren in der Prozesskette einfach und präzise. Durch Mausklick und auf Knopfdruck ist es möglich komplexe 5-Achs Messprogramme sowie aussagekräftige Protokolle für die Qualitätssicherung zu erstellen. Das spart Zeit, gibt den Maschinenbediener Sicherheit und erhöht die Qualität. In 5-Achs-Version können Kunden die patentierte RTC-Kalibrierstrategie (Real Time Calibration) von m&h im vollen Umfang nutzen. Dadurch werden Einwechselungenauigkeiten, thermische Verlagerungen, Schlepp- und Kinematikfehler ausgeschlossen und die Präzision erhöht.

 Kontakt:

Metav Halle 16, Stand A23