Zur AMB 2014 startete die Ceratizit-Gruppe ihre neue Marke „Cutting Solutions“. Unter dem neuen Markennamen bietet der Hartmetall­experte ab sofort und weltweit ein Vollsortiment von Premium-Standardprodukten für die Zerspanung, wie Wendeschneidplatten- und Vollhartmetallwerkzeuge, an.

Zur AMB 2014 startete die Ceratizit-Gruppe ihre neue Marke „Cutting Solutions“. Unter dem neuen Markennamen bietet der Hartmetall­experte ab sofort und weltweit ein Vollsortiment von Premium-Standardprodukten für die Zerspanung, wie Wendeschneidplatten- und Vollhartmetallwerkzeuge, an.

Außerdem stellte das Unternehmen ihre neuen Frässorten vor

Mit dem Start der neuen Marke für Zerspanungswerkzeuge „Cutting Solutions“ stellt sich die Ceratizit-Gruppe breiter auf und bietet nun ein Vollsortiment von Wendeschneidplatten- und Vollhartmetallwerkzeugen an. Auf der AMB präsentierte der Hartmetallexperte neben dem kompletten Vollhartmetallprogramm den Bohrer MaxiDrill 900 und das überarbeitete Multifunktionswerkzeug EcoCut.

Ein besonderes Highlight ist die neu entwickelte Frässortengeneration für die Stahl-, Guss- und Rostfreibearbeitung: „Wir erneuern hier den gesamten ISO-P-M-K-Bereich auf einen Schlag“, erklärt Uwe Schleinkofer, Entwicklungsleiter Zerspanung bei Ceratizit.

Als Alternative für Einlippentiefbohrer eignet sich der VHM-Spiralbohrer zum Tieflochbohren im Bereich bis 50xD. Vorteil sind die realisierbaren hohen Bohrvorschübe: In Praxistests erreichte der Vollhartmetallbohrer Vorschübe von 256 mm/min im Vergleich zu Einlippenbohrern mit 70 mm/min. Entsprechend reduziert der VHM-Bohrer die Bearbeitungszeiten um das 3,6-Fache, spart damit Kosten und steigert die Produktivität. Optimale Spanbildung und ungehinderter Späneabfluss gewährleisten zudem einen konstanten Schnittkräfteverlauf und dadurch einen sicheren Bohrprozess.

Mit dem EcoCut-Multifunktionswerkzeug präsentiert Ceratizit eine Lösung zum Bearbeiten von Innen- sowie Plan- und Außenkonturen. EcoCut eignet sich für das Bohren ins Volle und zum

ceratizit_ecocut

EcoCut komplett überarbeitet: neues Trägerwerkzeugdesign für engere Toleranzen und höhere Oberflächen­güten sowie drei
beschichtete Hart­metallsorten für alle Werkstoffe der ISO-Gruppen P/M/K/S.

Drehen. Anlässlich des 20-jährigen Produktjubiläums erhält EcoCut eine komplette Überarbeitung. Ein neues Trägerwerkzeugdesign reduziert die Vibrationen und ermöglicht dadurch engere Toleranzen und höhere Oberflächengüten. Drei beschichtete Hartmetallsorten decken alle Werkstoffe der ISO-Gruppen P/M/K/S ab: Die Colorstar-Sorten CTCP425 und CTCP435 sind sehr wärmebeständig und haben daher im Einsatz stabile Schneidkanten. Die Hartmetallsorte CTPP430 besitzt sehr gute Zähigkeitseigenschaften und ist äußerst verschleißfest. Dadurch steigert EcoCut Standzeiten um bis zu 100 Prozent.

MaxiDrill 900 ermöglicht dank hoher Vorschubwerte das Vollbohren in Tiefen von 2xD bis 5xD. Der Bohrer ist einfach zu handhaben, da für Peripherie- und Zentrumsschneide die gleiche Wendeschneidplatte (in Geometrie und Sorte) eingesetzt wird. Die neue Universalhartmetallsorte CTPP430 macht MaxiDrill 900 besonders verschleißfest und erhöhte die Standzeit in Versuchen um über 30 Prozent. Aufeinander abgestimmte Wendeschneidplattengeometrie und Anstellwinkel bewirken ein gutes Anbohrverhalten mit sanftem Eintritt in das Material und hoher Prozesssicherheit, selbst bei schwierigen Anbohrsituationen. Der Spanraum ist optimal gestaltet, um eine effiziente Spanabfuhr zu gewährleisten.

uwe_schleinkofer_ceratizit

Uwe Schleinkofer, Entwicklungsleiter Zerspanung bei Ceratizit: „Mit unseren Breitbandsorten erreichen wir ein sehr breites Anwendungsspektrum. Dabei haben wir immer den Kundennutzen im Blick: höchste Performance und geringe Lagerhaltung.“

 

Insgesamt sieben neue Frässorten im Bereich „Cutting Solutions“ decken nahezu alle Einsatzbereiche ab. Für Stahlbearbeitung bieten die Sorten Blackstar CTCP230 und Silverstar CTPP235 eine stark verbesserte Oberflächenbeschaffenheit und optimalen Spanfluss. Sie sind zudem sehr verschleißbeständig. Durch moderne Beschichtungsanlagen und optimierte Nachbehandlungsprozesse entsteht eine spezielle Schichtenarchitektur: Diese macht die Sorten äußerst zäh bei hervorragender Schichthaftung und ist somit besonders geeignet für die Trockenbearbeitung.

Die Sorte Blackstar CTCK215 ist ideal für die Trockenbearbeitung von Gusswerkstoffen bei hohen Schnittgeschwindigkeiten. Silverstar CTPK220 hingegen eignet sich im zäheren Anwendungsbereich für die Nassbearbeitung. Mit den verschleißbeständigen Sorten Silverstar CTPM225 und CTPM240 lassen sich bevorzugt rostfreie Stähle bearbeiten.

Kontakt: Ceratizit S.A., www.ceratizit.com