Actirox Fiberscheiben AF890 und AF799. VSM

Die beiden Actirox Fiberscheiben AF890 und AF799 stehen für maximalen Abtrag und schnelleren Schliff. - Bild: VSM

| von Presseinformation der VSM · Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken AG

Vor rund einem Jahr hat VSM die neueste Generation abtragsorientierter Schleifmittel vorgestellt. Das auf neuentwickelten, geometrischen Keramikschleifkörnern basierende VSM Actirox AF890 konnte bei der Bearbeitung von Superlegierungen und Edelstählen neue Maßstäbe in Bezug auf Abtrag sowie Schleifgeschwindigkeit setzen.

Lesen Sie dazu auch unseren Beitrag von der Grindtec 2018: "VSM präsentiert die neueste Schleifmittelgeneration als Fiberscheibe"

Nun hat VSM die passende Actirox-Variante für alle Anwendungen rund um unlegierte Stähle veröffentlicht: Actirox AF799 basiert ebenso wie AF890 auf aufgerichteten, geometrischen Keramikschleifkörnern, die sich äußerst gleichmäßig und definiert abbauen. Dabei produzieren sie kontinuierlich neue scharfe Schneidkanten. Die Folge ist ein besonders aggressiver und schnellerer Schliff: Actirox AF799 spielt seine Stärken zum einen bei der Schweißnahtvorbereitung und -bearbeitung aus. Zum anderen eignet es sich optimal für die Bearbeitung von Konstruktionselementen und Schweißkonstruktionen – zum Beispiel LKW-Aufbauten – sowie für das Entgraten von Brennteilen aus Kohlenstoffstahl.

Höchste Produktivität und verringerte Betriebskosten

Auch Unternehmen, die in der Bearbeitung unlegierter Stähle tätig sind, profitieren von der Actirox-Technologie: Im Vergleich zu herkömmlichen Keramikkornschleifmitteln kann nachweislich bis zu doppelt so viel Abtrag in kürzerer Zeit erzielt werden. Der schnellere Schliff und die langen Standzeiten führen zu verringerten Betriebskosten – und einer deutlichen Zunahme der Produktivität. Sarah Trzynka/nh