Sylvac Scan F60, Wellenmessgerät

Mit dem Wellenmessgerät Sylvac Scan F60 lassen sich rotationssymmetrische Drehteile in Sekundenschnelle vermessen. - Bild: Studenroth

Basierend auf langjähriger Erfahrung im Bereich der Wellenmessgeräte wurde die Sylvac Scan F60 entwickelt, um auch die anspruchsvollsten rotationssymmetrischen Teile zu vermessen. Die neue Wellenmessmaschine Sylvac Scan F60 ist eine Weiter- bzw. Neuentwicklung der bekannten Tesa Scan Wellenmessmaschinen, wovon alleine in Deutschland viele hundert Maschinen im Einsatz sind.

Drehteile
Drehteile können ohne Vorprammierung sofort gemessen werden. - Bild: Studenroth

Im neuen ergonomischen Design wurde die Sylvac Scan F60 speziell für den Einsatz in der Fertigung konzipiert.

Ausgestattet mit einer neuen telezentrischen Optik mit hochauflösender Zeilenkamera und einer Messgeschwindigkeit von 100 mm/s werden die Werkstücke eingescannt und mit höchster Präzision vermessen. Dabei werden auch die kleinsten Details wie Kantenbrüche und kleinste Radien sicher erkannt.

Die Highlights

  • sehr schnelles Messen rotationssymmetrischer Teile
  • Messen von Außendurchmessern, Längen, Abständen, Radien, Schnittpunkten, Winkeln und weiterer geometrischer Merkmale
  • Form- und Lagemessungen (Rundlauf, Rundheit, Zylinderform, Konzentrizität, …)
  • Gewindemessung (zylindrische und mehrgängige Gewinde, sowie Kegel-, Schnecken- und Sondergewinde
  • Temperatursensoren zur Kontrolle der Umgebungstemperatur

Die Software macht das Messen zum Kinderspiel

Sylvac Software Reflex SCAN+
Umfangreiche Software mit vielen Features - Bild: Studenroth

Teil einlegen, Knopf drücken, Ergebnisanzeige – auch wenn noch kein Messprogramm existiert.

Die neue Sylvac Software Reflex SCAN+ erlaubt die Messung von zylindrischen Werkstücken ohne Vorprogrammierung. Dank der renommierten "Reflex-Click" Technologie erhalten Sie mit nur einem Klick klare, klassifizierte Ergebnisse. Werkstücke werden automatisch und ohne vorherige Programmierung abgescannt und es können alle Standardmerkmale (Durchmesser, Längen, Winkel und Radien) als auch weitere programmierte Elemente, wie Form- und Lage, Gewinde und kleinsten Details (Radien, Fasen…) vermessen werden.

Schwenksystem
Das einzigartige Schwenksystem erlaubt ein hochpräzises Messen unterschiedlichster Gewindeformen. - Grafik: Studenroth

Die optionale Einrichtung zum Schwenken der Optik ist einzigartig und erlaubt das verzerrungsfreie Messen der unterschiedlichsten Gewindeformen, wie z.B. Schneckengewinde, Kugelgewinde und orthopädische Gewinde, auch mehrgängig und mit großen Steigungen.
Die Sylvac Scan F60 kann auch leicht in Automationsprozesse mit Roboterbeladung eingebunden werden. Hierbei werden die Messwerte, nach Abschluss der Messung, an die Fertigungsmaschine gesendet, um diese automatisch zu korrigieren. Das System arbeitet somit ohne den Eingriff von Bedienern.

Durch die Flexibilität, Schnelligkeit und der hohen Genauigkeit der Maschine, sind die Einsatzmöglichkeiten sehr vielfältig. Eine Amortisation findet in relativ kurzer Zeit statt.