Dormer Pramet Force X group

Force X-Bohrer von Dormer mit neuer Geometrie, Eckenkonstruktion und Kantenbearbeitung. - Bild: Dormer Pramet

Im Rahmen der Verbesserungen kommt nun bei allen Force XBohrern die CTW-Technologie (Continuously Thinned Web) zum Einsatz, die eine starke Kernkonstruktion bietet, die Vorschubkräfte reduziert und somit die Werkzeugstandzeit erhöht. Die einheitliche Kantenbearbeitung der Bohrwerkzeuge, schützt den Schnittbereich vor vorzeitiger Abnutzung, so dass Mikroausbrüche verhindert werden. Die starke Eckenkonstruktion erhöht die Werkzeugstabilität und verringert die beim Austritt aus dem Werkstück auftretenden Kräfte. Das Force X-Sortiment bietet Varianten ohne und mit Kühlmittelzufuhr, um die Schneidfähigkeit und die Spanabfuhr zu verbessern und die Produktivität und die Leistung zu erhöhen.

 

Bild: Dormer Pramet Force X group Stufenbohrer
Ebenfalls neu im Sortiment: An-, Stufen- und Force X-Bohrer. - Bild: Dormer Pramet

Verbesserungen betreffen den R457 und den R458 mit jeweils 3xD sowie den R453 und den R454 mit jeweils 5xD. Diese stehen dadurch in einer Reihe mit dem neu eingeführten R459 mit 8xD. Für einen nahtlosen Übergang wurden alle bestehenden Produktcodes beibehalten. Die Force X-Bohrer wurden mit einer neuen Geometrie, Eckenkonstruktion und Kantenbearbeitung wesentlich verbessert.

Beschichtung aus Titan- Aluminiumnitrid

Alle Bohrer verfügen über eine Beschichtung aus Titan- Aluminiumnitrid (TiAlN). Sie sind somit geeignet für ein breites
Spektrum an Maschinen und Materialien wie Edelstahl, Stahllegierungen, Gusseisen und Nichteisenmetalle. Die Werkzeugexperten von Dormer Pramet sehen die Force XBohrer vor allem im allgemeinen Maschinenbau und in der Zulieferindustrie. In Verbindung mit der TiAlN-Beschichtung bietet das mikrogekörnte Hartmetall-Substrat hohe
Verschleißfestigkeit und verlängerte Werkzeugstandzeit. Die 140°-Spitze mit Ausspitzung ermöglicht eine gute Zentrierung
und niedrige Vorschubkräfte.

Mit der Sortimentsumstellung kommen auch neue Vollhartmetall-NC-Anbohrer und Stufenbohrer mit 90°- Spitzengeometrie und TiAlN-Beschichtung hinzu. Der für schnelles und präzises Ansenken entwickelte R6011-Bohrer kann für die Bearbeitung eines breiten Materialspektrums in hydraulischen Haltern sowie in Schrumpffutter verwendet werden. Mit dem R7131 ist gleichzeitiges Bohren und Anfasen möglich, was die Werkzeugzykluszeit verkürzt und den Werkzeugbestand verringert. Er ist in spezifischen Fasen-/Bohrgrößen für metrische Gewinde auf Lager und verfügt über Kühlmittelbohrungen, um die Spanabfuhr und die Leistung zu verbessern. vg