Komplettanlage von Chiron und Scherer Feinbau für das hocheffiziente, automatisierte und doppelspindlige Drehen und Fräsen von Zylinderkopfbauteilen.

Komplettanlage von Chiron und Scherer Feinbau für das hocheffiziente, automatisierte und doppelspindlige Drehen und Fräsen von Zylinderkopfbauteilen.

Chiron mit Hauptsitz in Tuttlingen, vertreibt weltweit hochproduktive CNC-Präzisions-Fertigungszentren. Gut 65 Prozent der gelieferten Maschinen produzieren in der Automobilindustrie. Maschinenkunden sind OEMs, Tier1-Lieferanten, Gießereien bis hin zum Lohnfertiger. Mit der 100-prozentigen Übernahme der Feinbau Scherer erweitert die Chiron-Gruppe ihre Kompetenzen bei der Drehbearbeitung.

Durch die Übernahme der Scherer Feinbau GmbH befindet sich nun ein eigener Drehmaschinenhersteller im Hause Chiron. Scherer fertigt sehr kompakte Pick-up- Drehmaschinen im

Chiron Doppelspindler

Im Chiron-Fertigungszentrum erfolgen die Fräs- und Bohrarbeiten via Doppelspindler.

Baukastenkonzept mit Wendestation und Belade-Shuttle. In Verbindung mit Scherer-Drehzentren, Flexcell Uno und Chiron-Fertigungszentren entsteht eine komplette Zelle aus einer Hand. Hiermit können etwa Pumpenkörper oder Turboladerlagergehäuse vom Schmiede- oder Gussrohling beidseitig gedreht und fünfachsig gebohrt werden.

 

Optimierte Fertigungszelle

Dadurch ist eine planbare Durchlaufzeit ohne Lagerbestand erreichbar. Die optimierte Fertigungszelle kommt aus einer Hand, mit einem Ansprechpartner im Vertrieb und Service, ordentlicher Dokumentation und mit Gesamt-CE-Konformitätserklärung.

Chiron Roboter

Die Übergabe von Dreh- auf Fräsmaschine erfolgt mittels zwischengeschalteter Automatisierung durch einen Roboter.

Die Zelle kann auch konfiguriert werden, etwa mit einer gemeinsamen Kühlmittelanlage, Kühlmittelkonstanthaltung und CO2-Löschanlage bei Ölbearbeitung. Zudem kann die Automation Prüf- und Messteile in einer SPC-Schublade ausgeben. Mit dieser Zelle können Anwender, OEM oder Tier1 Liefererwartungen mit 24-Stunden Vorlauf erfüllen, ohne dass Sie Lagerbestände aufbauen.

Das Chiron-Maschinenprogramm umfasst Fahrständermaschinen mit Werkzeugschnittstellen von HSK-A 32 bis HSK-A 63 als ein-, zwei- und vierspindlige Lösungen in Starrtisch-, Werkstückwechsler- (0°/180°) oder Langbettausführung. Immer häufiger sind Chirons High-End-Lösungen als zwei-spindlige 5-Achs-Fertigungszentren mit Werkstückwechsler für das zeitparallele Werkstückein- und ausspannen ausgeführt.

 

Leichtes Be- und Entladen

Chiron Komplettbearbeitung

Mit der Fertigungszelle können eine Vielzahl verschiedenster Bauteile in einer mannlosen Komplettbearbeitung gefertigt werden.

Das Be- und Entladen erfolgt über eine Flexcell Uno. Dadurch ist die Maschine personalentkoppelt und kann mannlos mehrere Schichten überbrücken. Um eine stabile Stückzahl zu fertigen, sind Sensoren erforderlich wie Werkstückauflagekontrolle oder Werkzeugmonitoring für Verschleiß und Bruch.

Chirons Flexcell Uno kann mit Zusatzprozessen ausgestattet werden, etwa Ultraschallwaschen, Teileidentifikation wie Inkjet, Nadler, Laser und Multi Code Reader. Sehr oft sind vorgelagerte Prozesse erforderlich, welche die Durchlaufzeiten bestimmen, häufig sind dies Drehoperationen. Vormals hat Chiron allerdings auch viel Negatives erfahren mit Lieferanten aus Japan, Italien und Deutschland. Probleme gab es bei Lieferterminen, Taktzeitangleichungen, After Sales-Service, Steuerung und letztlich an einer Zelle mit Gesamt-CE-Konformität. Mit Scherer gehören diese Schwierigkeiten nun der Vergangenheit an.

Chiron Automatisierung

Die Automatisierung ist auf die Maschinen abgestimmt. Die komplette Zelle kommt aus einer Hand und bietet Anwendern optimale Ergebnisse. (Bilder: fertigung)

Gut drei Jahre nach dem Erwerb der Mehrheit an der Scherer Feinbau GmbH, hat die Verwaltungsgesellschaft der Chiron Werke SE jetzt auch die verbleibenden 24,9 Prozent der Scherer-Anteile erworben.

Kontakt: Chiron-Werke GmbH & Co. KG,  www.chiron.de