Belotti Nova 3060 S

Die neue Fräs-Maschine Nova 3060 bei Batz+Burgel. - Bild: Batz+Burgel

Nova ist die neueste technologische Lösungspalette von Belotti. Diese CNC-Zentren von Belotti Nova wurden entwickelt, um den neuesten Herausforderungen des nationalen und internationalen Marktes zum Beispiel für die Bearbeitung von großen Aluminiumblechen- und Komponenten gerecht zu werden. Sie wird vor allem für den Maschinenbau eingesetzt. Die Anforderungen sind sehr vielfältig: sie zeichnen sich im Wesentlichen durch ihre extreme Flexibilität und Zuverlässigkeit sowie ihre hohe Präzision gerade bei der Endbearbeitung aus.

Jürgen Burgel, Jürgen Batz, beide B+B;  Marco Colombo, Belotti
Von links nach rechts: Jürgen Burgel, Jürgen Batz, beide B+B; Marco Colombo, Belotti. - Bild: Batz+Burgel

Batz und Burgel sind seit mehr als 20 Jahren auf die Bearbeitung von Aluminiumplatten spezialisiert und können Aluminiumkomponenten herstellen, die für den Maschinenbau bereits montiert angeliefert werden. Derzeit ist das Unternehmen in der Lage, sehr große, bearbeitete Platten zu liefern. Die Nova 6030 S ist die von B+B dafür gewählte Lösung, um die Produktivität zu steigern und die Bearbeitungsvielfalt auf immer größere Platten auszuweiten. "Wir suchten eine noch flexiblere Lösung im Vergleich zu den bereits vorhandenen CNC-Maschinen" - sagt Alexander Batz - "Wir wollten ein CNC-Bearbeitungszentrum, das Teile mit noch größeren Dicken und Abmessungen über die bestehende Möglichkeit hinaus bearbeiten kann. In unserem Werk sägen wir Aluminiumplatten mit einer maximalen Dicke von 300mm. Für diesen Fall brauchten wir eine Lösung, die auch bei der Bearbeitung dieser sehr großen Teile eine höhere Präzision garantieren konnte und damit der wachsenden Nachfrage unserer Kunden gerecht wurde. Aus diesen Gründen haben wir uns mit Belotti in Verbindung gesetzt."

Die Nova 3060 S (S für Doppelantriebsmotor in der X-Achse) kann Platten bis zu einer Größe von 3 x 6 m bearbeiten. Diese Lösung wurde speziell mit Batz + Burgel entwickelt und mit einer Reihe von Optionen ausgestattet, um die vom Kunden gewünschte hohe Leistung zu gewährleisten: Die gewählte Frässpindel Fabr.IBag- mit Sprühkühlung für das Werkzeug sorgt für die erforderlichen Schnittwerte sowie höchste Oberflächenqualität. Heidenhain-Linearmaßstäbe und Direktdrehgeber verbessern die Wiederholgenauigkeit und Präzision der Maschinenpositionierung. Die Heidenhain-CNC-Steuerung stellt eine Standardisierung- und Harmonisierung mit den vorhandenen Bearbeitungszentren dar. Die Hauptvorteile, die Batz + Burgel unmittelbar nach der Installation und Inbetriebnahme der Belotti Nova im Produktionszyklus erkennen konnte, waren Geschwindigkeit, Benutzerfreundlichkeit und den Anforderungen entsprechende Produktionseffizienz. "Belotti Nova 6030 S ist seit Anfang 2019 in Betrieb. Wir verbessern uns täglich und werden immer effektiver. Wenn wir unsere anderen Bearbeitungszentren mit deren Werkstückspannsystem betrachten, so erkennen wir, dass die Belotti Nova dank ihres Vakuumtisches sicherlich eine schnellere und einfachere Lösung ist", schließt Batz.

"Es ist eine außergewöhnlich große Plattenbearbeitungs-Maschine, die wir gekauft haben. Die gibt es in der Form für ein Dienstleistungsunternehmen im Maschinenbau nicht." Jürgen Burgel, Batz+Burgel

Das in der Praxis erworbene Know-how wächst dank der Zusammenarbeit zwischen Kunde und Lieferant weiter. In diesem Zusammenhang ist die Beziehung zwischen Belotti und Batz + Burgel für die weitere Entwicklung beider Unternehmen auf dem deutschen Markt sehr wichtig. Als Beweis für diese Beziehung befinden sich die Räumlichkeiten von Belotti Deutschland – der deutschen Tochtergesellschaft der italienischen Gruppe - im Hauptsitz von Batz + Burgel auf etwa 2900 m² einschließlich Büros, Logistik und Produktionsstätten. vg

Auf einen Blick

Serie Nova
Die CNC-Bearbeitungszentren der Nova-Serie haben ein robustes Maschinenbett, das aus einem Stück gefertigt und an beiden Sockelseiten mit doppelten Führungen versehen ist. Diese sorgen während der Bearbeitung für die optimale Steifigkeit des Gantry-Systems. Mit Nova können unterschiedlichste Materialien verarbeitet werden, darunter Aluminium und Verbundwerkstoffe, wobei dank der 15- oder 30-kW-Elektrospindeln und der hochwertigen Werkstückspannsysteme exzellente Leistungen garantiert werden. Der optionale, kompakte 5-Achs-Kopf ist mit Blockiervorrichtungen der Drehachsen und Heidenhain-Absolutwertgebern ausgestattet und ermöglicht die Verarbeitung auch komplexer Werkstücke mit höchster Qualität und Präzision. Die einfache und schnelle Werkzeugbestückung und die Lasersysteme für die Werkstückzentrierung tragen ebenfalls zur hohen Leistungsfähigkeit dieser Maschine bei. Das patentierte Zubehörteil CSRS wurde speziell für die Paketbearbeitung von Aluminiumblechen entwickelt.