pL-Lehmann-CNC-Drehtisch

Der pL-Lehmann-CNC-Drehtisch mit Gegenlager macht aus der dreiachsigen Blohm-Profilschleifmaschine Profimat MT ein vierachsiges Schleifzentrum, das sich ideal für die Bearbeitung von anspruchsvollen Gewindewalzbacken eignet. - Bild: Blohm Jung, Peter Lehmann

MAThread-Schrauben
Besonders anspruchsvoll sind selbstzentrierende MAThread-Schrauben, bei denen zwei unterschiedliche Gewindeprofile ineinander übergehen. - Bild: Blohm Jung, Peter Lehmann

Schrauben lassen sich auf zwei verschiedene Arten herstellen. Entweder werden die Gewinde durch Drehen oder Wirbeln zerspant oder sie werden kaltgeformt. Zu dem letztgenannten Verfahren gehört beispielsweise das Gewindewalzen, bei dem der Schraubenrohling zwischen zwei Gewindewalzbacken gerollt wird. Durch den Druck verformt sich das Schraubenmaterial in den gewünschten Endzustand und wird zusätzlich verfestigt. So bekommt die Schraube eine höhere Qualität, was besonders Abnehmer in der Automobilindustrie sowie der Luft- und Raumfahrt schätzen. Damit die fertigen Schrauben höchsten Ansprüchen genügen, müssen bereits die Gewindewalzbacken präzise und qualitativ hochwertig produziert werden. Einer der weltweit erfolgreichsten Hersteller solcher Gewindewalzbacken ist die JP Jieng Beeing Enterprise Co. Ltd. mit Hauptsitz in Tainan (Taiwan). Auf der Suche nach einer besonders produktiven Profilschleifmaschine für die Herstellung anspruchsvoller Walzwerkzeuge stieß Poyuan Chen, Head Chief of Technical Management Department, auf die von der Blohm Jung GmbH, Hamburg, angebotene Profimat MT. Ihr massives Gussbett und die vorgespannten Wälzführungen in allen Maschinenachsen sorgen für eine hohe Systemsteifigkeit. So kann die Maschine mit ihrer hohen Antriebsleistung eine hohe Wirtschaftlichkeit bei qualitativ hochwertigen Bearbeitungsergebnissen gewährleisten.

Gute Leistungsdaten

Schleifen einer Gewindewalzbacke
Schleifen einer Gewindewalzbacke mit Ein- und Auslaufschrägen. - Bild: Blohm Jung, Peter Lehmann

Der Produktionsfachmann ist von den Leistungsdaten der Profimat MT sehr angetan: "Diese Schleifmaschine eignet sich durch ihren äußerst steifen Gesamtaufbau und ihre hohe Antriebsleistung sehr gut für unsere Bearbeitungsaufgaben. Darüber hinaus haben zusätzliche Leistungsmerkmale wie die vierte Achse und die spezielle Software den Ausschlag für unsere Investition gegeben. Durch diese Bestandteile wird die wirtschaftliche Schleifbearbeitung selbst für komplexe Schraubenformen erst ermöglicht."

Für das Abrichten der Schleifscheibe kann die von JP georderte Profimat MT mit verschiedenen Verfahren ausgerüstet werden. Die erste Möglichkeit ist eine Abrichtrolle aus gehärtetem Stahl, die oft bei kleinen Gewinden oder kleineren Losgrößen verwendet wird. Torsten Schulz, Gebietsverkaufsleiter Asien bei Blohm, weist darauf hin, dass dieses Verfahren bei seinem Kunden JP auch auf anderen Maschinen üblich ist. Er freut sich jedoch, dass das Unternehmen mit der neuen Profimat MT nun auch neue Wege beschreitet: "Zum ersten Mal hat sich JP auch fürs Abrichten mit präzisen Profilrollen entschieden, was auf unserer Maschine ebenfalls möglich ist."

Auf einen Blick

Blohm Profimat MT

Wenn der Fertigungsprozess hohe Abträge erfordert, ist die Profimat MT die richtige Wahl. Bis zu 60 kW starke Antriebsleistung und Schnittgeschwindigkeiten an die 170 m/s garantieren höchste Produktivität – sowohl bei konventionellen sowie CD- und IPD-Schleifverfahren, als auch bei allen Hochgeschwindigkeitsschleifverfahren mit CBN. Vorgespannte Wälzführungen in allen Maschinenachsen gewährleisten die erforderliche Systemsteifigkeit und reduzieren den Wartungsaufwand. Für die exakte Interpolation der Achsen und damit die hohe Qualität der Werkstücke sorgt die Blohm-Software. Der Lieferumfang der Profimat MT beinhaltet eine Siemens Sinumerik-840 D-Steuerung mit umfassender Bedienerführung.