Schleifen der Freiflächen an der Umfangsschneide.Bild: Gina Sanders - Fotolia.com; 
Bilder: Tyrolit

Schleifen der Freiflächen an der Umfangsschneide.Bild: Gina Sanders - Fotolia.com; Bilder: Tyrolit

In der Vollhartmetallfertigung hat speziell das Nutenschleifen einen hohen Anteil an den Gesamtkosten. Somit ist das Schleifwerkzeug immer auch wichtige Stellgröße der Wirtschaftlichkeit. Als Hersteller von Schleiflösungen bietet Tyrolit seit vielen Jahren Schleifscheiben in verschiedensten Formen, Größen und Funktionen an. Für das Schleifen der Spannuten hat sich in den letzten Jahren die innovative Nutenschleifscheibe Startec XP-P mit hervorragenden Schneidleistungen und langen Standzeiten zwischen den Schärfzyklen etabliert.

In vielen Betrieben ist sie zum anerkannten Standard geworden. Für das Schleifen der Stirngeometrie und der Freiflächen kommt bisher die Topfschleifscheibe Startec HP zum Einsatz. Damit werden jene Geometrien geschliffen, die möglichst hohe Oberflächengüten und geringe Kantenschartigkeit aufweisen sollen. Mit Startec HP hatten Tyrolit-Kunden bisher jedoch den Nachteil, dass das häufigere Nachprofilieren der Topfschleifscheibe im Vergleich zur Nutenschleifscheibe den Schleifprozess störte. Marktbeobachtungen zeigten, dass Werkzeughersteller zwar die hochwertigen Nutenschleifscheiben von Tyrolit verwendeten, jedoch die Topfschleifscheiben der Wettbewerber bevorzugten. Um diese Nachteile auszumerzen und den Anwendern lang laufende Prozesse bei nur wenigen Abrichtzyklen zu ermöglichen, haben die Tyrolit-Techniker eine völlig neuartige Topfschleifscheibe entwickelt. Insbesondere die hoch beanspruchte Kante an den Topfscheiben erwies sich in vielen Fällen als Achillesferse der Startec-HP-Topfscheiben. Ansporn für die Entwickler war das hohe Leistungsniveau der Nutenschleifscheibe auch für die Topfschleifscheibe zu realisieren. Oberstes Ziel ist stets die Prozessoptimierung, die in diesem Fall nur durch die komplette Spindelbestückung mit Tyrolit-Nuten- und -Topfschleifscheiben der

Tyrolit Startec Topfschleifscheibe

Die neue
Startec XP-P Topfschleif-scheibe von Tyrolit.

Produktlinie Startec XP-P zu erreichen ist. Martin Pilz von Tyrolit erläutert: „In puncto Wirtschaftlichkeit unterstützen wir unsere Kunden mit besonders leistungsfähigen Schleifwerkzeugen und dras­tischer Senkung der Prozesszeiten. Durch Prozessoptimierungen unserer erfahrenen Anwendungstechniker entsteht ein spürbarer Mehrwert für unsere Kunden.“ In gezielter Entwicklung ist es den Technikern bei Tyrolit nun auch bei der Topfschleifscheibe gelungen, kühlen Schliff mit langer Standzeit bei höchster Schleifleistung zu kombinieren. Dazu wurde eine innovative Spezifikation mit neuen Diamantsorten und einem neuen Bindungssystem entwickelt, in der erstmals die Diamantkonzentration einheitlich festgelegt ist. Wie schon bei den Startec XP-P-Nutenschleifscheiben werden hohe Vorschübe ohne thermische Schädigung der Randzone erreicht. Die hohe Profilstabilität sowie die geringen Schleifkräfte der neuen Spezifikation sorgen dabei für eine lang anhaltende Formtreue der Kante. Um das neue Qualitätsniveau der Startec XP-P-Topfschleifscheiben zu erreichen wurden wesentliche Änderungen im Fertigungsverfahren umgesetzt.

 

Startec XP-P löst Startec HP ab

Tyrolit Startec Schleifscheibe

Komplettbestückung der Schleifspindel mit einer Startec XP-P-Topf- und zwei Startec XP-P-Nutenschleifscheiben.

Wie bei Tyrolit üblich, wurden diese Entwicklungen zuerst im eigenen Testcenter und dann in enger Zusammenarbeit mit namhaften Kunden durchgeführt. Erste Feldversuche bestätigten, dass die Startec-XP-P-Topfscheiben nun das selbe hohe Leistungsniveau erreicht hatten wie die Startec-XP-P-Nutenschleifscheiben. Auch seitens der Anwender wurde das hohe Leistungsniveau der seit 2014 verfügbaren Topfschleifscheiben bereits in vollem Umfang bestätigt. Besonders hervorgehoben wird die Reduzierung der Nebenzeiten, weil das Neuprofilieren der Startec-XP-P-Topfscheiben wesentlich weniger oft notwendig ist, als man das von der bisherigen Startec HP gewohnt war.

Pilz meint dazu: „Die neue Generation Topfscheiben von Tyrolit zeichnet sich besonders durch die extrem hohe Kantenstabilität aus. Das erlaubt, sie länger im Einsatz zu halten, ohne den Schleifprozess frühzeitig zu unterbrechen, um das Profil zu korrigieren. Das reduziert Scheibenverschleiß und Nebenzeiten erheblich.“ Die leistungsfähigen, innovativen Schleifscheiben gewährleisten nicht nur beste Qualität der geschliffenen Hartmetallwerkzeuge, sondern auch kürzeste Prozesszeiten und somit höchste Wirtschaftlichkeit.

Nun können Schleifspindeln komplett mit Nuten- und Topfschleifscheiben der Produktlinie Startec XP-P von Tyrolit bestückt werden. Beide Produkte sind mittlerweile kurzfristig ab Lager lieferbar.

Kontakt: Tyrolit – Schleifmittelwerke Swarovski K.G., www.tyrolit.com