Fertigung bei der EV Group
In der Fertigung bei der EV Group stehen überwiegend Fräsmaschinen von Hermle. - (Bild: fertigung)

Zum Einsatz kommt auf dieser Anlage ein hydraulisch angesteuerter Spannstock von Röhm, der mittels Volumenstrommessung exakt verfahren werden kann. Der Vorteil im Vergleich zu anderen Spannmitteln, die meist nur komplett auf- oder zufahren, ist eine definierte Positionierung der Spannbacken über die Hydraulik. Dadurch lässt sich die Planfläche der Spannbacken genau positionieren und das Werkstück einlegen, ohne dass es durchfallen kann. Die Vorteile sind wie bei den anderen Lösungen, die Röhm für EVG entwickelt hat, die kraft- und formschlüssige Spannung sowie die Spannkraft von 2000 kg.

In Summe haben sich die ausgeklügelten Spanntechnik-Lösungen von Röhm für EVG mehr als gelohnt. Die Reduzierung der Spannmittel bietet zudem ein hohes Maß an Flexibilität bei der großen Teilevielfalt des Sonderanlagenbauers. "Überzeugt hat uns Röhm mit seiner hohen Kompetenz in der Projektierung und der guten Qualität sowie der sehr hohen Genauigkeit der Spannmittel", erklärt Tiefenböck abschließend. nh

Auf einen Blick

Stationärer Spannstock SSP von Röhm

  • kompakte Bauweise
  • universeller Einsatz durch Verwendung unterschiedlicher Spannbacken
  • zentrisches Spannen runder und eckiger Werkstücke
  • hohe Wiederholgenauigkeit durch stabile Futterkonstruktion und gleichbleibender Spannkraft bei gleichem Druck
  • möglicher Sperrluftanschluss gegen Verschmutzung

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?