Hartford wurde 1965 gegründet und verfügt heute über eine Produktionsfläche von rund 80 000 m2. Das Unternehmen ist auf CNC-Bearbeitungszentren in unterschiedlichen Dimensionen spezialisiert.

Auf dem Weg zu Industrie 4.0
Auf dem Weg zu Industrie 4.0: Die Anlage und ihre Automatisierung kann vom Tablet mit ein paar Eingaben gesteuert werden und aus einer vorgegebenen Palette individuelle Teile fertigen. - Bild: fertigung

Die eigene Wertschöpfung liegt bei rund 95 Prozent. Alle Schlüsselkomponenten werden im eigenen Haus gefertigt, das Unternehmen verfügt zudem auch über eine eigene Steuerung. Mehr als acht Prozent des Umsatzes stecken die Verantwortlichen in Forschung und Entwicklung.

Die F&E-Abteilung umfasst mehr als 100 Mitarbeiter, von denen mehr als 70 Prozent über einen akademischen Abschluss verfügen. Das Leitmotto von Hartford ist: "Wir versprechen uns, gute Maschinen zu produzieren. Wenn möglich, verdienen wir etwas Geld damit. Wenn nötig, verlieren wir etwas Geld. Auf jeden Fall liefern wir immer ein Bearbeitungszentrum mit guter Qualität."

Schrein in Werkshalle bei Hartford
Auch bei Hartford legen die Mitarbeiter Wert auf ihren Schrein. - Bild: fertigung

Hartford beschäftigt aktuell 500 Mitarbeiter in mehreren Werken. Das Unternehmen ist in 65 Ländern weltweit vertreten. Pro Jahr werden rund 1600 Maschinen verkauft, der Umsatz 2016 lag bei 120 Mio. US-Dollar. Weltweit stehen inzwischen mehr als 50 000 Maschinen in mehr als 65 Ländern. Hartford sieht sich als Nr. 1 im Taiwan Export-Performance-Ranking bei Bearbeitungszentren. Das Unternehmen ist zertifiziert nach ISO9001 und AS9100.

Auf der EMO werden unter anderem mehrere brandneue 5-Achs-Zentren sowie Lösungen zur Automatisierung gezeigt. nh

Unternehmensfilm: Hartford is more than a brand, it' s an IDEAL

Im Teil 4 unserer Serie "Vor Ort in Taiwan" wird das Großunternehmen Goodway Machine Corp. vorgestellt.