Tongtai wurde 1969 gegründet und konzentrierte sich anfangs auf die Herstellung von Sondermaschinen, mit denen das Unternehmen schnell zu Taiwans größtem Maschinenbauer in dieser Sparte avancierte. In den 1980er-Jahren begann Tongtai auch in den internationalen Markt zu expandieren und eröffnete im Lauf der Zeit weltweit rund 80 Vertriebsniederlassungen.

Werkzeugwechsler
Massiver Aufbau: Auch der Werkzeugwechsler ist groß dimensioniert. - Bild: fertigung

Heute hat Tongtai im Bereich Werkzeugmaschinen Anwender in der ganzen Welt, sowohl in der Kfz-Industrie als auch in der Luftfahrtindustrie, der Elektroindustrie, der Medizintechnik, der Haushaltsgerätehersteller, dem allgemeinen Maschinenbau und der Lohnfertigung. Mit den Präszisionsmaschinen können Materialien wie Saphir, gehärteter Stahl, Keramik oder Glas bearbeitet werden.

Neben Werkzeugmaschinen produziert Tongtai seit 1988 auch PCB-Maschinen in seinen riesigen Fertigungshallen und ist eigenen Angaben zufolge einer der größten Leiterplattenhersteller weltweit.

Um die Produktlinie und die globalen Service-Fähigkeiten zu vervollständigen, machte der Maschinenbauer asiatische und europäische Unternehmen zu seinen Partnern. Gemeinsam wurde eine Ressourcen-Sharing-Strategie entwickelt, um für jede Branche, die eine präzise Bearbeitung erfordert, mehr integrierte Produkte und Dienstleistungen zu bieten. Die Tongtai Gruppe hat mittlerweile mehr als 2000 Mitarbeiter, rund 60 Prozent des Umsatzes kommen aus Aerospace und Automotive.

Auf der EMO 2017 in Hannover präsentieren die Unternehmen der Gruppe neben weiteren Highlights auch die pulverbettbasierte Lasermaschine Tongtai AMH-350. nh

Image Film von Tongtai 2017