Multifunktionscenter TR-M. - Bild: Bimatec Soraluce

Schleifbearbeitung auf einem Multifunktionscenter TR-M. - Bild: Bimatec Soraluce

Für jeden Betreiber einer Maschine ist immer das Ziel, möglichst die Komplettbearbeitung seines Werkstücks in einer Aufspannung zu realisieren. Die Voraussetzungen dafür sind natürlich eine flexibel einsetzbare Maschine, mit der darauf abgestimmten Spannvorrichtung und dem für Mehrachsbetrieb und vielseitigen Werkzeugeinsatz programmierten Arbeitsablauf.

Multifunktionscenter sind ideal für den Einsatz im All-in-one Betrieb

Bei Bimatec Soraluce sind die Maschinen in der T-Baureihe prädestiniert für die Komplettbearbeitung. Fräsen, Bohren und Drehen sind die Standardbearbeitungen. Sollen auch Schleifbearbeitungen durchgeführt werden, dann haben die Maschinen der TA-M - und die TR-M Baureihen dafür die optimale Ausstattung.

Für diese umfangreichen Bearbeitungsaufgaben sind die Maschinen in ihren Baugruppen spezifisch ausgelegt. Beide Multifunktionscenter werden mit verfahrbarem Tisch geliefert, der zusätzlich noch einen integrierten NC-Rund- / Karusselltisch hat, wobei die TR-M die Maschine mit den größeren Verfahrwegen und der höheren möglichen Tischbelastung ist.

Multifunktionscenter TA-M mit kompletter Spritzschutzkabine. - Bild: Bimatec Soraluce
Multifunktionscenter TA-M mit kompletter Spritzschutzkabine und längsverfahrbarem NC-Karusselldrehtisch. - Bild: Bimatec Soraluce

Wie die Maschinen ausgestattet sind

Die Multifunktionscenter erfüllen, wie alle Baureihen, die werksinternen strengen Standards im Designprozess, für Steifigkeit, bei Langzeitpräzision, in der Montage, bei Inbetriebnahmen und Abnahmen. Einige spezifische Anpassungen wie zum Beispiel Sonderteleskopabdeckungen gibt es speziell für den Schleifprozess.

Aber vieles ist schon serienmäßig vorhanden. Beispielsweise der Bandfilter und Magnetabscheider, der als Partikelfilter die größeren Partikel aus dem Schleifschlamm entfernt, der Rest geht über ein Kartuschenfilter wieder ins Spülsystem. Oder auch die rundum geschlossene Spritzschutzkabine. Ein angepasstes Spülsystem mit verstellbaren Düsen am Bearbeitungskopf sorgt dafür, dass jederzeit Kühlschmiermittel immer an der richtigen Stelle ankommt.

Die Schleifscheiben werden direkt aus dem Werkzeugmagazin mit einer HSK- oder SK-Aufnahme in die Arbeitsspindel gespannt. Die volle Funktionalität des Bearbeitungskopfes ist auch beim Schleifen nutzbar. Dazu gehört natürlich, dass für die spezifischen Werkzeugeinsätze auch die abgestimmten Zyklen in der Steuerung abrufbar hinterlegt sind.

Der Fräskopf mit einer zusätzlichen Klemmung der Hauptspindel für Drehfunktionen kann wie bei der Fräsbearbeitung in jeder Winkellage positioniert und geklemmt werden. Dadurch ist eine Drehbearbeitung auch in allen Schrägen möglich.

Multifunktionscenter T-Baureihe. - Bild: Bimatec Soraluce
Multifunktionscenter T-Baureihe mit Tisch und integriertem NC-Karusselldrehtisch. - Bild: Bimatec Soraluce

Bimatec Soraluce verfügt über Zyklen für die unterschiedlichsten Operationen, wie Rund-, Plan-, Flach- und Einstechschleifen und macht sie als „Customs Cycles“ für die Anwender verfügbar.

Die Hauptanwendung bei Schleifoperationen liegt auf dem Rundschleifen, wo zum Beispiel Lagersitze direkt nach der Vorbearbeitung auf den Bimatec Soraluce Maschinen gefinisht und fertig bearbeitet werden. Eine immense Einsparung für den Anwender.

Vorteile beim Einsatz der Bimatec Soraluce Multifunktionscenter

  • Fräs- Dreh-,Bohr- und Schleifoperationen für Werkstücke von Ø 200 Millimeter bis Ø 8.000 Millimeter möglich
  • Komplettbearbeitung komplexer Werkstücke in einer Aufspannung
  • Verbesserte Bearbeitungsgenauigkeit und damit höhere Werkstückqualität
  • Reduzierung von Fertigungszeiten bis 60 Prozent durch Entfall von Aufspannungen auf mehreren Maschinen
  • Weniger manuelle Eingriffe in den Fertigungsprozess
  • Deutliche Reduzierung der Rüstzeiten

 Für den Betreiber ergeben sich weitere betriebswirtschaftliche Vorteile:

  • Erschließung neuer Marktsegmente in der Lohnfertigung
  • Geringerer Platzbedarf durch Reduzierung des Maschinenparks
  • Geringere Lohnkosten durch weniger Personal
  • Geringere Werkzeug- und Spannmittelkosten
  • Geringerer Programmieraufwand
  • Geringere Instandhaltungskosten

Die Multifunktionscenter von Bimatec Soraluce werden im Einsatz auf den Technologietagen von Montag 27. September bis Freitag 01.Oktober 2021 gezeigt. Speziell die TA-M 35 mit ihren Multifunktionsmöglichkeiten.

Technologietage im Jubiläumsjahr bei Bimatec Soraluce in Limburg

 

Die Agenda der Technologietage:

  • Montag 27. September bis Freitag 01.Oktober 2021
  • Beginn: 9.00 Uhr; Ende: 18.00 Uhr
  • Workshops zu DAS+ und VSET
  • Büfett zum Mittag

Maschinen im Span:

  • Fahrständer Fräs- und Bohrcentren FLP 8000 Duplex, FP 8000, FR 16000
  • Portal Fräs- und Bohrcenter PMG 12000
  • Bett Fräs- und Bohrcenter TA-Smart 35, TA-A 25
  • Multifunktionscenter TA-M 35

 

Folgende Technologiepartner stellen aus:

  • Heidenhain
  • Hexagon
  • OMG
  • Siemens
  • Renishaw
  • Open Mind

 

Daneben steht ein exklusives und hochinteressantes Jubiläumspaket aus der J-Line mit vielen Vorteilen für den Kunden bereit.

 

Hier können Sie sich online anmelden!

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Dieser Beitrag wird präsentiert von: