Eine Auswahl von mit Haas-Anlagen kundenindividuell profilierten Wendeplatten und Schneidwerkzeugen.

Eine Auswahl von mit Haas-Anlagen kundenindividuell profilierten Wendeplatten und Schneidwerkzeugen.

Anton Flury, Seniorchef der Flury Tools AG erklärt: „Unser Fachgebiet ist das Profilschleifen in nahezu all seinen Varianten.“ Das mittelständische Unternehmen hat sich dabei auf besonders anspruchsvolle Aufgabenstellungen spezialisiert, bei denen die Komplexität der Geometrie, die Präzision der Teile, Flexibilität bezüglich der Erfüllung von besonderen Kundenwünschen sowie die Bandbreite der eingesetzten Verfahren und Anlagentypen im Vordergrund stehen. Dabei handelt es sich zumeist um kleine Teile wie Werkzeugeinsätze, Schneidwerkzeuge, Bauteile für Präzisionsmechaniken oder Bioimplantate für die Medizintechnik. Der Kundenkreis ist breit gefächert und umfasst Branchen wie den Maschinenbau, die Automobilindustrie, Lohnbearbeiter, Hersteller von Formen und Werkzeugen, von Systemen für die Luft- und Raumfahrt oder Komponenten für die Medizintechnik. Hinzu kommen Betriebe aus den Bereichen Uhrenherstellung, Messtechnik sowie Mikroproduktion. Interessanterweise setzen viele dieser Unternehmen selbst Schleiftechnologien für die Großserienfertigung ein. Für Sonderaufgaben mit besonders hohen Anforderungen bei kleinen Stückzahlen wenden sie sich jedoch immer wieder an die Spezialisten aus Arch.

„Um höchste Qualität liefern zu können, investieren wir in allen Bereichen ständig in neueste Spitzentechnologie“, ergänzt Flury, der das nach ISO 9001 zertifizierte Unternehmen zusammen

Schaelschleifanlage von Rollomatic

Die Schälschleifanlage von Rollomatic kann selbst extrem dünne und zugleich lange Teile mit hoher Genauigkeit und Oberflächengüte herstellen.

mit seinem Vater leitet. Zu den Stärken des Unternehmens gehöre dabei auch die Beratung von Kunden. Hierfür analysiere man die gewünschten Geometrien und prüfe diese sowohl bezüglich der Machbarkeit als auch mit Blick auf die Wirtschaftlichkeit. Dies gelte beispielsweise auch für die Optimierung komplexer Schneidengeometrien von Schnittwerkzeugen etwa für Automatendrehbänke, wo Feinheiten der Ausführung Auswirkungen auf die Produktivität der Anlagen haben können.

 

Fünfachsige Schleifzentren

„Für das Schleifen aufwendiger Geometrien setzen wir auf fünfachsige Schleifzentren von Haas“, sagt Anton Flury. Diese Einheiten können sowohl für das Rundschleifen als auch für die Bearbeitung von beliebig geformten Teilen wie etwa Wendeschneidplatten, Standardschneidplatten oder Auswerferstiften mit speziellen Geometrien eingesetzt werden. Ein weiterer Einsatzbereich sind Bauteile mit dreidimensionalen Freiformflächen wie beispielsweise Implantate für Kniegelenke.

Fuenfachsiges CNC-Schleifzentren von Haas

Eines der fünfachsigen CNC-Schleifzentren von Haas. Die Detailaufnahme zeigt die Spindel mit dem mittig angeordneten Messtaster sowie rechts die Greifzange für den Werkstückwechsel.

Die Maschinen verfügen über zahlreiche Besonderheiten wie einen Werkzeugwechsler mit 12 Positionen, ein Abrichtrad, einen integrierten Funkmesstaster für das Werkstück sowie weiteren Sensoren für die Überwachung des Durchmessers und des Zustands der Schleifscheibe. Alle wesentlichen Anlagenkomponenten sind temperaturstabilisiert. Die Kühlmitteldüsen sind höhenverstellbar und passen sich automatisch der Kontur der jeweiligen Schleifscheibe an. Ein automatischer Werkstückwechsler ermöglicht einen längeren mannlosen Betrieb. Besonderes Augenmerk gilt der Sicherstellung gleichmäßiger Qualität durch ständige Überwachung der Schleifscheiben. Die Steuerung berücksichtigt deren Verschleiß anhand des Vergleichs von Einsatzparametern mit hinterlegten Kenndaten und sorgt dafür, dass die Scheibe erforderlichenfalls messtechnisch überprüft und neu abgerichtet wird.

 

Schälfräsen dünner Teile

„Mit unserer neuen Anlage für das Schälschleifen können wir selbst extrem dünne und zugleich lange Teile mit hoher Genauigkeit und Oberflächengüte herstellen“, freut sich Matthias Flury. Die von dem Schweizer Präzisionsmaschinenbauer Rollomatic produzierte Anlage arbeitet mit zwei in unterschiedlichen Winkeln angeordneten Schleifrädern, von denen eines das Schruppen und das andere das Schlichten übernimmt. Bearbeitet werden können Rundmaterialien mit Durchmessern bis zu 20 mm.

Dank einer sehr aufwendigen Temperierung und Feinfilterung des Öls sind dabei Genauigkeiten von ± 1 µm erreichbar. Zurzeit experimentiert man noch mit weiteren Einsatzmöglichkeiten

Anton Flury

Anton Flury: „Unser
Fachgebiet ist das Profilschleifen in nahezu all
seinen Varianten.“
Bilder: Vollrath

dank der Fähigkeit der Anlage, die Achsen der Schleifscheiben winkelsynchron zur Rotation des Werkstücks horizontal zu verfahren. Mit dieser Funktion können nicht nur runde Konturen, sondern darüber hinaus auch komplexere Geometrien wie Flächen, Vielecke oder unrunde Profile geschliffen werden.

Klaus Vollrath