Innovative Konzepte

Beispielhaft für eine solche innovative Lösung ist der auf der EMO 2013 erstmals präsentierte hi.aeQ-Planaufsteckfräser, der sich dem Unternehmen zufolge hervorragend zum prozesssicheren Eck- und Planfräsen von Gusswerkstoffen eignet. Er zeichnet sich durch eine hohe Zähnezahl am Durchmesser und besonders geringe Schnittkräfte aus. Die eingesetzten Q80-Tangential-Wendeschneidplatten sind für Aufbohr- und Fräsoperationen konzipiert. Durch eine stehend-liegende Anordnung besitzt jede Platte acht verwendbare Schneidkanten.

Mit einem verbesserten Konzept der Komet-TwinKom-Doppelschneider in Leichtbauweise zeigt Komet ein weiteres typisches Beispiel für die permanente Weiterentwicklung der eigenen Werkzeugpalette und verspricht ein besonders wirtschaftliches Zerspanen. Die erstmals auf der EMO präsentierten Werkzeuge sind besonders steif und bieten hohe übertragbare Drehmomente und große Zerspanleistung. Die Doppelschneider lassen sich flexibel einsetzen, als Doppelschneider zum Schruppen, einschneidig zum Schlichten, als Folgeschnittwerkzeug und mittels Adapter als Stufenwerkzeug.

Komet 2

Erstmals auf der EMO 2013 zu sehen ist der Komet hi.aeQ-Planaufsteckfräser, der sich zum prozess­sicheren Eck- und Planfräsen von Gusswerkstoffen eignet. Bilder: Komet Group

Die Werkzeuge sind modular aufgebaut und eignen sich für den Durchmesserbereich von 365 bis 2000 mm. Der Verstellbereich beträgt 40 mm auf den Durchmesser bezogen.

Einwechselbare NC-Achsen
Zu besonders wirtschaftlicher Honbearbeitung tragen die modular aufgebauten KomTronic-U-Achssysteme aus dem Bereich Mechatronik bei. Diese automatisch einwechselbaren NC-Achsen eröffnen in Kombination mit speziellen Honwerkzeugen die Möglichkeit, herkömmliche Bearbeitungszentren zum weggesteuerten Honen zu nutzen.

Daraus ergeben sich enorme wirtschaftliche und qualitative Vorteile, verspricht der Hersteller. So können kleinere und mittlere Serien in einer Aufspannung auf dem Bearbeitungszentrum vorbearbeitet und gehont werden. Genauigkeits- und Zeitverluste durch Umspannen werden vermieden, Transport und Lager an einer separaten Honmaschine können entfallen. Durch die prozessbedingten geringen Honaufmaße sollen sich zudem die Durchlaufzeiten verkürzen.

Leichtbau - Fokus Verbundwerkstoffe

Rhobest: Die Wissenskombination aus Werkzeugtechnologie und nanokristalliner Diamantbeschichtung führt zu einem sehr leistungsfähigen Standard-Werkzeugprogramm für den Leichtbau.

Flankierend zum Werkzeugangebot bietet der Komet-Service ein umfassendes Dienstleistungsangebot. Mit einem flächendeckenden Netz an Servicepartnern, die über ein Franchise-System mit der Komet Group verbunden sind, verspricht das Unternehmen die schnelle und flexible Aufbereitung von Kundenwerkzeugen in höchster Qualität. Darüber hinaus erhalten Kunden auch neue Standardwerkzeuge direkt von ihrem Komet Servicepartner.

Das angewandte Verfahren bei Komet Rhobest ermöglicht es, ultrafeine Diamantschichten auch auf komplex geformte Werkzeuge aufzubringen. Besondere Stärke entfalten derart beschichtete Werkzeuge in der Zerspanung verschiedener Leichtbaumaterialien wie Graphit, faserverstärkte Kunststoffe und Aluminiumlegierungen.

Ein drittes Dienstleistungs-Plus bietet Komet Brinkhaus, die auf Überwachungs- und Regelungssysteme für Werkzeugmaschinen spezialisiert ist. Kernprodukt ist das ToolScope-System, das auf einer neuartigen Technologie im Bereich der Prozess- und Maschinenüberwachung basiert. Mit einem speziellen, patentierten Verfahren zur statistischen Prozesskontrolle ist den Komet-Spezialisten zufolge nicht nur die Überwachung auf Werkzeugbruch möglich, es lassen sich auch deutlich geringere Fertigungsabweichungen erreichen.

Komet 4

Bearbeitungszentren lassen sich mit der Kombination eines Komet-KomTronic-U-Achssystems und Xstep-Honwerkzeugen zum Honen einsetzen.

Einen weiteren Schwerpunkt legt die Komet Group auf das Thema „Energieeffizienz“, da nach eigenen Angaben diesbezüglich die Metallbearbeitungsunternehmen intelligente Produkte, Prozesse und Systeme brauchen, um den Herausforderungen der Zukunft erfolgreich zu begegnen.