Die Diamantschneidplatte S117 spiegelt sich in der Stirnseite eines hochglanzgefrästen Sechskants.
Bild: Horn

Die Diamantschneidplatte S117 spiegelt sich in der Stirnseite eines hochglanzgefrästen Sechskants. Bild: Horn

Vor mehr als 20 Jahren startete Hannes Fuchshofer als Lohnfertiger für spanende Bearbeitungen in die Selbständigkeit. Sein Betrieb in Eibiswald/Österreich entwickelte sich bald zu einem gefragten Systemlieferanten für Firmen aus der Luft- und Raumfahrt, der Automobil- und Elektronikindustrie und der Medizintechnik. Der europaweite Kundenkreis schätzt den Präzisionsfertiger aus der Steiermark mit den Kernkompetenzen Fräsen, Drehen, Schleifen und Ultraschall- Hochfrequenzbearbeitung. Hannes Fuchshofer erklärt: „Darüber hinaus bieten wir zusammen mit externen Spezialisten auch Wärmebehandlungen, mechanische Sonderbearbeitungen, Oberflächenbeschichtungen und Aufgaben der Qualitätssicherung an. Die Verantwortung für die Terminsteuerung und die Logistik tragen aber unsere Mitarbeiter. Nur so lassen sich die meist unter erheblichem Zeitdruck stehenden Aufträge realisieren.“

In der Planung eingebunden

Bei vielen Kunden ist die Fuchshofer GmbH schon in die Planung mit eingebunden, um mit Fertigungsempfehlungen die Konstruktionen zu optimieren. Bei der Entscheidungsfindung

Fuchshofer Team

Hannes Fuchshofer, Geschäftsführer Fuchshofer GmbH (rechts), und Mario Strohmeier, CAM-Programmierung, sind mit den von Horn vorgeschlagenen
Bearbeitungsstrategien und Werkzeugen sehr zufrieden.
Bild: Horn

über die geeigneten Verfahren und Werkzeuge wird auch das Wissen der Horn-Spezialisten genutzt. „Sie lösten schon manches Fertigungsproblem und beeindruckten uns danach mit extrem kurzen Lieferzeiten, speziell von Sonderwerkzeugen“, erläutert Mario Strohmeier von der CAM-Programmierung.

Ein Beispiel für die produktive Zusammenarbeit ist ein Strömungsverteiler aus Al-Feinguss. Bei diesem Prototyp galt die oberste Priorität der Machbarkeit, dem Einhalten der hohen Qualitätsvorgaben und der Lieferzeit. Weniger entscheidend war die Fertigungszeit auf einem BAZ DMG Mori DMU 100P duoBlock. Um dessen 5-Achs-Bearbeitung beim Herstellen verschiedener Innen- und Außeneinstiche nutzen zu können, benötigte man aber neue Werkzeuge.

Entgraten der Bohrung

Gemäß den Vorgaben empfahlen die Horn-Spezialisten für zwei Inneneinstiche an einer Bohrung mit 45,1 mm Durchmesser und der Außeneinstiche 43f7 die drei- und sechsschneidigen Gewindefräser 328 und 628 sowie für die beiden Innennuten mit Durchmesser 24 mm die Typen 306 und 308. Aus der gleichen Baureihe wählten sie außerdem eine Fasplatte zum Entgraten dieser Bohrung und der Außeneinstiche. Die Zuverlässigkeit der Standardwerkzeuge, eingebunden in die neue Bearbeitungsstrategie, bestätigte sich dann im Einhalten der vorgegebenen Toleranzen und in der termingerechten Bereitstellung der Strömungsverteiler.

Horn Nuten Schnittbild

Links: Äußere Nuten am Strömungsverteiler.
Rechts: Schnittbild des Verteilerblockes.
Bild: Horn

Aus einem quaderförmigen Rohling musste ein Verteilerblock mit verschiedenen Innen- und Außengewinden in einer Aufspannung auf einer Deckel-Maho DMC 100P mit möglichst wenigen Werkzeugen hergestellt werden. Die Horn-Spezialisten empfahlen zum Fräsen der beiden waagrechten Innengewinde Werkzeuge aus dem Zirkularfrässystem 306/606: den sechsschneidigen Fräser 606 für das Gewinde M16x1,5 und den dreischneidigen Fräser 306 für das Gewinde M15x1. Beide Werkzeuge sind für metrische ISO-Gewinde, Teil- und Vollprofil, sowie für Withworth-Rohrgewinde einsetzbar. Das Außengewinde M40x2 am Zapfen an der Rückseite des Ventilblocks fräst eine Sonderschneidplatte

Horn Werkzeuge

Einige der bei Fuchshofer eingesetzten Werkzeuge (von links nach rechts): 3-schneidiger Nutfräser 308, 6-schneidiger Nutfräser 608, Vollhartmetall-Schaftfräser DCX zum Nutfräsen, Hochglanzfräser S117.
Bild: Horn

Typ 613. Zum Bearbeiten der beiden senkrechten Innengewinde R1/4“ und R1/8“ entschied man sich ebenfalls für Schneidplatten aus diesem System. Dank der guten Arbeitsergebnisse sollen künftig auch weitere Withworth-Gewinde am Verteilerblock mit einer Schneidplatte vom Typ 306 gefräst werden, einschließlich Ausfräsen des Gewindegrundes. Als äußerst anspruchsvoll erwies sich auch die Herstellung von ultrapräzisen, hochglänzenden Oberflächen an rechteckigen Blenden aus AlMgSi1. Das Team um Mario Strohmeier programmierte dafür folgenden Fertigungsablauf: Vorfräsen der rechteckigen Blendenform samt erhabener Befestigungsflächen mit abschließendem Hochglanzfräsen eines sehr dünnen Mittelstegs. Für das Hochglanzfräsen wählte man eine monokristalline Diamantschneidplatte Typ S117. Die von Horn katalogmäßig lieferbaren Schneidplatten wurden speziell für die Hochglanzbearbeitung von Aluminium, Nickel, Messing, Kupfer, Bronze, Gold, Platin und Acryl entwickelt. Zur Vorbearbeitung der Hochglanzfläche bei einem Aufmaß von 0,02 bis 0,05 mm empfehlen sich PKD- oder HM-Schneidplatten. Danach wird die Fläche mit der einschneidigen Schneidplatte S117 plan gefräst. Dazu sind die Achsbewegungen der Deckel-Maho DMC 100P, des Werkstücks und des Werkzeugs so aufeinander abgestimmt, dass die in einem Ausdrehkopf aufgenommene Schneidplatte eine Hochglanzfläche mit Ra = 0,012 μm erzeugt.

Horn Fertigungszeichnungen

Links: Vereinfachte Fertigungszeichnung der äußeren Nut am Strömungsverteiler.
Mitte: Vereinfachte Fertigungszeichnung der Innennut am Strömungsverteiler.
Rechts: Vereinfachte Fertigungszeichnung des Verteilerblocks.
Bild: Horn

Anspruchsvolle Fertigung

„Unsere Prototypenfertigung ist sehr anspruchsvoll“, resümiert Fuchshofer und erläutert weitere Maßnahmen: „Wenn wir ein führender Dienstleister für besonders anspruchsvolle Kunden bleiben wollen, müssen wir uns ständig weiterentwickeln und in die Mitarbeiter, in Technik und Organisation investieren und durch modernste Hard- und Software die Kommunikation mit Kunden und Lieferanten auf dem neuesten Stand halten. Deswegen ist für uns Horn speziell beim Bearbeiten von schwer zerspanbaren Stählen, Titan, Edelmetallen, Hartmetallen, Keramik, NE-Metallen und Kunststoffen ein Top-Lieferant mit äußerst kurzen Kommunikationswegen und Reaktionszeiten. Dadurch können wir flexibel reagieren, den Kunden weiteren Nutzen bieten und unsere Wettbewerbskraft stärken.

Kontakt: