Schaftfräser aus der VQ-Serie. - Bild: Mitsubishi Materials

Erweiterung der VQ-Serie um vier neue Schaftfräser. - Bild: Mitsubishi Materials

Die Hochleistungsschaftfräserserie VQ von Mitsubishi Materials wurde um vier neue Ausführungen erweitert. Diese Ergänzungen wurden speziell für besondere Anwendungen bei schwer zerspanbaren und Werkstoffen aus rostfreiem Stahl entwickelt.

Die gesamte VQ-Serie ist mit einer (Al, CR)N-Beschichtung versehen, die für eine verbesserte Verschleißfestigkeit und noch mehr Zuverlässigkeit und Höchstleistung sorgt.

Durch die extrem hohe Hitze- und Oxidationsbeständigkeit sowie den geringeren Reibungskoeffizienten der neuen Beschichtung kann diese neue Generation von Schaftfräsern die Leistung maximieren und selbst unter härtesten Fräsbedingungen den Werkzeugverschleiß vorbeugen.

Die Oberfläche der Beschichtung ist zudem einer zusätzlichen Glättung unterzogen worden, was zu besseren Oberflächen, verringertem Schnittwiderstand und einer optimierten Spanabfuhr führt.

Bei herkömmlichen Beschichtungen kann die Schärfe der Schneidkante beeinträchtigt werden, aber dank der Zero-µ-Oberfläche behält die Schneidkante ihre Schärfe, während sie unter schwierigen Fräsbedingungen weiterhin geschützt bleibt.

Schwer zerspanbare Werkstoffe. - Bild: Mitsubishi Materials
Scharfe Schneidkanten und Schutz gegen Werkzeugverschleiß - die ideale Kombination für schwer zerspanbare Werkstoffe. - Bild: Mitsubishi Materials

Die Torusfräser VQHVRB mit Vibrationskontrolle sind ideal für erhöhte Vorschubgeschwindigkeiten und ermöglichen ebenfalls größere Schnitttiefen. Das führt zu einer sehr effektiven Bearbeitung. Die besondere Schneidengeometrie ermöglicht eine hervorragende Spanabfuhr, sowohl bei erhöhter Vorschubgeschwindigkeit als auch bei größerer Schnitttiefe. Gleichzeitig sorgt ein variabler Spiralwinkel in der Schneidengeometrie für Vibrationskontrolle für leichtes, stabiles Fräsen.

Die Duplex-Radius-Schaftfräser VQFDRB ermöglichen eine besonders lange Standzeit bei der Hochvorschubbearbeitung von Kobalt-Chromlegierungen. Die einzigartige Geometrie sorgt dabei für eine stabile Verarbeitung mit niedriger radialer Schnittkraft und bietet auch geringeren Verschleiß der Schneidkanten durch reduzierten Seitenkontakt.

Kugelförmige Schneidkante. - Bild: Mitsubishi Materials
Die kugelförmige Schneidkante über die vollen 280° ermöglicht eine stabile, genaue Bearbeitung auch bei Hinterschneidungen. - Bild: Mitsubishi Materials

Der neue Kugelkopffräser VQ2XLB mit langem Hinterschliff verfügt über eine neuartige Schneidkante mit einzigartiger, stark S-förmigen Geometrie sowie eine verbesserte Widerstandsfähigkeit gegen Absplittern, wie es häufig bei tiefen Kavitäten vorkommen kann. Die hohe Genauigkeit des Kugelkopfes ermöglicht eine präzise und zuverlässige Bearbeitung mit perfekter Abmessung der Werkstücke zu jeder Zeit.

Der multifunktionale Kugelkopffräser VQ4WB mit einer auf 280 Grad ausgeweiteten Schneide und der speziellen Geometrie von Schneidkante und Spanfläche ermöglicht eine multifunktionale Bearbeitung bei einer Reihe von verschiedenen Anwendungen. Daher ist er die optimale Wahl bei Hinterschneidungen und bei der Bearbeitung komplexer Formen unter der Verwendung einer 5-Achs-Maschine.

Darüber hinaus reduziert die ausgeklügelte Geometrie der Schneidkante und der Spanfläche Vibrationen und hilft, Gratbildung zu vermeiden.

Quelle: MMC Hartmetall GmbH

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?