Positiver Wandel

Die Wendeplatten der Reihe HCN 2125 von WNT für die Drehbearbeitung von nicht rostendem Stahl sorgten bei Markteinführung dank der neuen Hartmetall- und Dragonskin-PVD-Beschichtung für enorm hohe Standzeiten und kürzere Zykluszeiten. Die neue Serie positiver Wendeplatten ist nun in zwei Geometrien verfügbar. Die -PF23-Geometrie eignet sich für die Feinbearbeitung. Sie sorgt dem Unternehmen zufolge mit Spantiefen von 0,2 bis 3,4 mm und einem Vorschub von 0,06 bis 0,28 mm/U für maximale Oberflächenqualität und -güte. Wo ein höheres Spanvolumen benötigt wird, empfehlen die Experten -PF26 in universeller Geometrie. Sie erzeugt geringe Schnittkräfte und kann für feine unterbrochene Schnitte mit Spantiefen von 0,4 bis 4,8 mm und einem Vorschub von 0,06 bis 0,35 mm genutzt werden.

Auf einen Blick

Vorteile HCN 2125 mit positiver Geometrie

  • reduzierte Aufbauschneidenbildung
  • perfekte Abstimmung von Schneidstoff und Spanleitstufe
  • Anwendung in allen rostfreien Stähle auch in Stahllegierungen
  • höchste Oberflächengüten, engste Toleranzen am Werkstück
  • maximale Standzeiten, breites Anwendungsfeld
  • reduzierte Lagerhaltung, vielseitiger Einsatz

Standzeit verdoppelt
Bei korrekter Anwendung können diese neuen Wendeplatten nach Herstellerangaben die Standzeiten bis zu 100 Prozent erhöhen. Die Schnittdaten bei der Bearbeitung eines Werkstücks aus nicht rostendem Stahl der Sorte 1.4301 (X5CrNi18-10) / AISI 304 durch kombiniertes Längs- und Plandrehen können ebenfalls gesteigert werden, wie ein Beispiel von WNT zeigt: HCN 2125 Wendeplatten mit der positiven –PF23-Geometrie erreichen Schnittdaten von Vc=150 m/min, ap= 0,20 mm und f= 0,18 mm/U. Nach Aussage der Experten erhöhte sich die Standzeit um 100 Prozent. Anwendern, die nicht rostenden Stahl, austenitische, ferritische, martensitische oder Duplex-Materialien verarbeiten, soll die HCN 2125 dank der neuen Hartmetall- und Dragonskin-PVD-Beschichtungen erhebliche Vorteile verschaffen können. Die Beschichtungen sorgen für außerordentliche Verschleißfestigkeit und verbesserte Schnittdaten der HCN 2125 Wendeplatten. Für Klaus Lupfer, Leiter Produktmanagement bei WNT, profitieren so noch mehr Anwendungsbereiche von den neuen Wendeplatten.