Schneller Check

Das IBS-System ist mit dem neuen kabellosen Trinity Messkopf ausgerüstet, der über WLAN direkt mit einem PC kommuniziert und deshalb besonders gut für die Werkzeugmaschinenvermessung geeignet ist. Mit dem System können statische und dynamische Tests durchgeführt werden, um die Position und die Rechtwinkligkeit einer Rundachse oder eines Drehtisches festzustellen und somit die Qualität der produzierten Teile zu sichern.

Der Rundachsen-Inspektor eignet sich insbesondere für Betreiber von Werkzeugmaschinen, für Werkzeugmaschinenentwickler sowie wie für professionelle Wartungsbetriebe. Maschinenabnahme­tests mit 5-Achs-Simultan-Bearbeitungen werden in wenigen Minuten durchgeführt. Das System wird für verschiedene Maschinenkonfigurationen wie Gelenkkopf, Drehtisch, Drehzapfen oder kombinierte Konfigurationen eingesetzt und entspricht dabei allen ISO-10791-6-Auflagen.

Ein Video zum Thema finden Sie hier.

Idealerweise entspricht eine Rundachse ihrer Spezifikation. Im Betrieb treten jedoch durch Temperaturschwankungen, mechanischen Verschleiß oder andere Einflüsse Abweichungen zwischen dem idealen und realen Drehpunkt der Achse auf. Dies führt zu einer Verkrümmung der Schneidwerkzeugpfade und somit zu einer Übertragung auf das Werkstück. Mit zunehmender Ab­weichung vom Idealschneidpfad erhöhen sich die Fehler auf dem Werkstück und in der Folge auch die Toleranzen am Endprodukt. Der Rundachsen-Inspektor liefert schnell die Bestätigung der Konformität der Rundachsen der Werkzeugmaschine, falls nötig gegen ein fixes „Go – NoGo“-Protokoll.

Der mit einem Akku betriebene kabellos arbeitende Trinity-Messkopf wird im Werkzeugmagazin gelagert, bis ein Wartungsprogramm gestartet wird. Die Referenzmessung erfolgt gegen eine im Maschinenbett montierte Präzisionskugel, während die Maschine mit dem Trinity-Messkopf eine Rotation um die Drehachse ausführt. Die Messungen im Trinity erfolgen berührungslos über drei orthogonal angeordnete Sensoren, welche völlig verschleißfrei und unempfindlich gegenüber Verschmutzungen arbeiten. Die Messdaten werden über WLAN direkt an einen PC übertragen, auf dem die Auswertung unmittelbar ausgeführt und der Zustand der Rundachse angezeigt wird.