Die Preisindices der ausgewählten Stahlprodukte zeigen im direkten Vergleich zum Vormonat eine leicht fallende Tendenz. Mit einem Minus von 2 Prozent hat sich Formstahl am stärksten nach unten bewegt. Ein Trend lässt sich jedoch daraus nicht ablesen.

Die Preisindices der ausgewählten Stahlprodukte zeigen im direkten Vergleich zum Vormonat eine leicht fallende Tendenz. Mit einem Minus von 2 Prozent hat sich Formstahl am stärksten nach unten bewegt. Ein Trend lässt sich jedoch daraus nicht ablesen.

Bei weitgehend unveränderten Preisen blieb der Markt fest, obwohl einige Händler Altverträge zu bedienen hatten Der Handel bezeichnete die Nachfrage im Berichtsmonat Mai als gut, wobei das leicht verbesserte Aufkommen an Sammelschrott generell durchgehandelt wurde Dennoch besteht nach wie vor ein Angebotsdefizit bei bestimmten Altschrottsorten, und wie bereits im Vormonat verlief die Schrottbeschaffung nicht in allen Regionen komplikationslos Je nach Region, Werk und Sorte kam es zu leichten Preisanpassungen nach oben oder unten Für Juni waren weitgehend stabile Preise prognostiziert worden Gerade die Elektrostahlwerke melden bis zur Sommerpause im Juli/August eine gute Auslastung und damit einen gleichbleibend wenn nicht sogar besseren Schrottbedarf als im Mai Mit der verbesserten Auftragslage scheint aber keine Verbesserung der wirtschaftlichen Situation verbunden zu sein Die vorhandenen Stahlüberkapazitäten europa- und weltweit lassen den Druck im Markt steigen Dennoch besteht nach wie vor ein Angebotsdefizit bei bestimmten Altschrottsorten, und wie bereits im Vormonat verlief die Schrottbeschaffung nicht in allen Regionen komplikationslos. Je nach Region, Werk und Sorte kam es zu leichten Preisanpassungen nach oben oder unten. Für Juni waren weitgehend stabile Preise prognostiziert worden. Gerade die Elektrostahlwerke melden bis zur Sommerpause im Juli/August eine gute Auslastung und damit einen gleichbleibend wenn nicht sogar besseren Schrottbedarf als im Mai. Mit der verbesserten Auftragslage scheint aber keine Verbesserung der wirtschaftlichen Situation verbunden zu sein. Die vorhandenen Stahlüberkapazitäten europa- und weltweit lassen den Druck im Markt steigen.

 www.bvse.de