Bis auf Formstahl, der sich um 3 Prozent verteuert hat, zeigen die Preisindices der
ausgewählten Stahlprodukte eine leicht fallende Tendenz zum Vormonat.

Bis auf Formstahl, der sich um 3 Prozent verteuert hat, zeigen die Preisindices der ausgewählten Stahlprodukte eine leicht fallende Tendenz zum Vormonat.

Die meisten der befragten Handelsunternehmen gehen von einer stabilen Seitwärtsbewegung der Preise im kommenden Monat aus Preisrückgänge werden als vernachlässigbare Möglichkeit angesehen

Die Auftragslage insbesondere der Elektrostahlwerke steigt seit Januar und damit die Nachfrage nach Schrott. Das Schrottangebot war im Berichtsmonat knapp, und nicht alles war wie gewünscht beschaffbar, so dass möglicherweise nicht alle Werke ihren Bedarf im gewünschten Umfang decken konnten. Das vorhandene Wirtschaftswachstum wird sich mit einer gewissen zeitlichen Verzögerung positiv auf den Schrottentfall auswirken. Wie lange es dauert, bis Angebot und Nachfrage wieder ausgeglichen sind, ist kaum vorherzusagen. Auf alle Fälle werden die Verhandlungen zwischen den Marktteilnehmern im kommenden Monat sicherlich intensiv geführt.

 www.bvse.de