Stahlpreise September 2016

Die Preisindices der ausgewählten Stahlprodukte haben sich im direkten Vergleich zum
Vormonat leicht erhöht. So hat sich Warmbreitband um 4,6 Prozent verteuert. Formstahl
aus unlegiertem Stahl hat um 3 Prozent zugelegt. - (Bild: bvse)

Da die Wirtschaftsvereinigung Stahl die Rohstahlproduktion bis zum Jahresende als relativ stabil einschätzt und davon ausgeht, dass der Ausstoß vom vergangenen Jahr in Höhe von 42,7 Millionen Tonnen in diesem Jahr mit 42,5 Millionen Tonnen nur leicht unterschritten wird, dürfte der zu erwartende Schrottverbrauch auf dem Niveau des Vorjahres liegen.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?