Das 5-Achsen-BAZ 408S2 eignet sich für prismatische, hoch komplexe Teile mit Größen bis etwa 80 mm Kantenlänge.

Das 5-Achsen-BAZ 408S2 eignet sich für prismatische, hoch komplexe Teile mit Größen bis etwa 80 mm Kantenlänge.

Seit 40 Jahren entwickelt das Unternehmen Maschinen, die als massgeschneiderte Bearbeitungslösungen für Teile mit hoher Wertschöpfung sorgen sollen. Auf dem Messestand zeigt das Unternehmen etwa das Bearbeitungszentrum 508MT mit fünf Simultanachsen zur Bearbeitung ab Stange oder von Rohlingen. Das BAZ verfügt über eine Abgreifeinheit mit Schwenkkopf mit drei Arbeitspositionen. Optional kann es mit einem Stangenlader sowie einem automatischen Systems für die Werkstückladung und -entladung ausgerüstet werden. Nach Herstellerangaben eignet sich die 508MT als flexible Produktionszelle für die Fertigung von komplexen Teilen in einem Zyklus.

Kompakt und schnell

Daneben präsentiert das Unternehmen die 308B, ein 5-Achsen-Simultan-Bearbeitungszentrum, das flexible Bearbeitungsmöglichkeiten ab Stange oder Scheibe bietet. Erstmals auf der IDS vorgestellt, ermöglicht die Maschine die Bearbeitung von komplexen Werkstücken in allen Werkstoffarten wie Titan, Kobaltchrom oder Zirkon mit kleinstem Platzbedarf. Dieses ultrakompakte Bearbeitungszentrum bietet den Experten zufolge aufgrund der schwenkbaren Hochgeschwindigkeits-Spindel mit einem Werkzeugmagazin von 28 Positionen höchste Flexibilität.

Weiter ist das Bearbeitungszentrum 408S2 zu sehen, mit einem Hochpräzisions-Doppelteilapparat ausgerüstet. Sie eignet sich für die Bearbeitung von komplexen prismatischen Werkstücken. Der drehende, hochpräzise Direct-Drive-Doppelteilapparat ermöglicht Drehoperationen bis 4000 min-1.

Kontakt: Willemin-Macodel SA, www.willemin-macodel.com
AMB Halle 7, Stand B86