Neu erhältliche Fixlängen bei Fräser-Rohlingen reduzieren den Bearbeitungsaufwand für Werkzeughersteller.
Bild: Ceratizit

Neu erhältliche Fixlängen bei Fräser-Rohlingen reduzieren den Bearbeitungsaufwand für Werkzeughersteller. Bild: Ceratizit

Toolmaker Solutions by Ceratizit präsentiert in Augsburg neue Lösungen für Hersteller von Vollhartmetallwerkzeugen: Der Hartmetallexperte stellt das erweiterte CTS-Sortenprogramm seiner Marke vor. Hierzu gehören die besonders zähen Hartmetallsorten CTS25D und CTS30D für die Fertigung von Zerspanungswerkzeugen. Mit der neuen Sorte CTF25E bietet Ceratizit zudem eine bruchsichere Lösung für PKD-Werkzeuge und Werkzeugschäfte. Das erweiterte Portfolio ergänzen neue Durchmesser für innengekühlte Bohrer-Rohlinge sowie über 50 neue Abmessungen bei Fräser-Rohlingen.

 

CTS25D – für kritische Zerspanungsaufgaben

Die Sorte CTS25D ist aufgrund eines hohen Bindergehalts von 12,5 Prozent sehr zäh. Der Schneidstoff minimiert dadurch das Risiko für Ausbrüche an den Schneidkanten und gewährleistet einen gleichmäßigen Schneidkanten-Verschleiß. CTS25D eignet sich besonders für Werkzeuge, die unter schwierigen Bedingungen eingesetzt werden. Bei niedrigen Schnittgeschwindigkeiten, instabilen Bearbeitungsbedingungen (Vibrationen) und bei der Zerspanung von Titan oder hochwarmfesten Werkstoffen erhöht diese Hartmetallsorte Lebensdauer, Prozesssicherheit und Wiederholgenauigkeit des Werkzeugs.

 

CTS30D – zäheste Sorte für Zerspanungswerkzeuge

Die Feinstkorn-Hartmetallsorte CTS30D ist mit einem Kobalt-Gehalt von 15 Prozent die zäheste Sorte von Ceratizit zur Fertigung von Werkzeugen für die Metallbearbeitung. Mit einer Härte von 1400 HV30 stellt CTS30D eine Art Lückenschluss zwischen HSS und klassischen Feinstkorn-Hartmetallen dar. Sie eignet sich für Nischenanwendungen, etwa bei Gewindewerkzeugen sowie bei Zerspanungswerkzeugen für schwierige Einsatzbedingungen. Produzenten können CTS30D ebenso für Verschleißteile, insbesondere im Werkzeugbau, einsetzen.

CTF25E – bruchsichere Sorte für PKD-Werkzeuge und Werkzeugschäfte

Die Feinkorn-Hartmetallsorte CTF25E eignet sich zur Herstellung von Werkzeugschäften und Grundkörpern für PKD-Werkzeuge. Das gröbere Korn in Verbindung mit höherem Kobaltgehalt optimiert Lötbarkeit und Bruchsicherheit. Werkzeughersteller können CTF25E folglich einfacher weiterverarbeiten. Bei ungünstigen Werkzeugausführungen mit schlanken Formen und kritischen Übergängen bleibt das Hartmetall stabil. Durch seine hohe Zähigkeit hält es auch bei Werkzeugschäften mit Anschlussgewinden sehr hohen Belastungen stand.

 

Bohrer-Rohlinge mit Innenkühlung bis 5xD

Toolmaker Solutions by Ceratizit ergänzt das Lagerprogramm an Halbzeugen für Bohrer um Durchmesser bis 5xD. Die Rohlinge verfügen über verdrallte Kühlkanäle. Ihre auf h5-Toleranz matt geschliffene Oberfläche verbessert die Auszugsicherheit des Werkzeugschaftes. Das Schaftende entspricht der DIN 69090-3 für MMS-geeignete (Minimalmengen-Schmierung) Werkzeuge.

 

Über 50 neue Abmessungen für Fräser-Rohlinge

Mehr als 50 neue Abmessungen bieten Werkzeugherstellern zusätzliche Fixlängen für Fräser-Rohlinge aus den Sorten CTS20D und TSF22. Die gewachsene Auswahl an Fixlängen ab Lager reduziert für Hersteller den Aufwand für das Bearbeiten nicht passender Rohlinge und hilft, Kosten einzusparen. Die neuen Abmessungen sind in h5-Toleranz geschliffen und schaffen damit optimale Voraussetzungen für eine sehr hohe Präzision und Leistungsfähigkeit der Werkzeuge.

Kontakt: Ceratizit S.A., www.ceratizit.com
GrindTec Halle 5, Stand 5028