Bild: Datron

Bild: Datron

Der mittelständische Fräsmaschinen- und Werkzeug-Hersteller Datron aus Südhessen hält die Mehrheit am neuen Tochterunternehmen Datron Austria GmbH und ist von Bregenz bis Wien längst eine feste Größe. Die kompakten Datron High-speed Fräsmaschinen und –werkzeuge werden dort schon seit vielen Jahren in den unterschiedlichsten Industriezweigen insbesondere zur Bearbeitung von Aluminium, Kunststoff, Messing und Kompositen eingesetzt.

Im geografischen Zentrum Österreichs hat die Datron AG nun unter dem Management von Manfred Stocker, der über 13 Jahre höchst erfolgreich die frühere österreichische Datron Handelsvertretung Wiedemannknöpfe führte, und mit der Servicekompetenz von Marc Kurz eine nachhaltig aufgestellte Handelsgesellschaft mit Markterfahrung und aktuellster technischer Kompetenz gegründet. Das Mitgesellschafter-Team fokussiert das weitreichende Angebot von Datron Fräsmaschinen, Datron Fräswerkzeugen und Datron Zubehör. Gleichzeitig intensivieren sie eine noch nähere Betreuung im After-Sales- und Service-Bereich nach bewährten Datron Qualitätsstandards. Weiterer Pluspunkt für Kunden und die Datron AG gleichermaßen ist die Gelegenheit, alle Datron Produkte in Österreich direkt  zu vermarkten.

Wegen der regen internationalen Nachfrage und zur Erhöhung der Kundennähe arbeitet die Datron AG weltweit mit einem dichten Netz von kompetenten Vertriebs- und Service-Partnern zusammen. Mittlerweile handelt es sich bei Datron Austria nach Frankreich um die zweite Tochtergesellschaft des Unternehmens in Europa.

Kontakt: Datron AG, www.datron.de